Back again

Fast 3 Wochen Island und ehrlich gesagt, ich bin froh wieder zu Hause zu sein, denn ich bin noch nie in meinem Leben so viel gesessen, wie in diesen 18 Tagen. Das Land ist atemberaubend, aber ohne Auto kommst Du nirgends hin, so dass tägliches Kilometer schrubben in der Blechdose angesagt war, allerdings gibt es zum Ausgleich genügend Ziele, die man noch erwandern konnte und an manchen, waren wir sogar alleine😉 weiterlesen


Peek: Suunto Spartan Ultra

Endlich angekommen, bin gespannt, wie sie sich schlägt….obwohl sie am Handgelenk eine sehr gute Figur macht und so bequem und komfortabel sitzt, wie bislang keine meiner (vielen) GPS-Uhren. Sie wirkt auch fast schon unauffällig😉 weiterlesen


Hey Alder, gehst Du laufen?

Exakt dieser Spruch machte mich am vergangenen Wochenende fast sprachlos, ich konnte nur ein „Was sonst?“ entgegnen, obwohl ich normalerweise nicht als unspontan oder auf den Mund gefallen gelte, es traf mich vollkommen unvorbereitet. weiterlesen


Auf den Hometrails und Pendelfahrten

Mehr Qualität beim Laufen bedeutet auch mehr Trails, also habe ich in den vergangenen neun Tagen meine Hometrails inspiziert, teilweise mit voller Absicht und teilweise auch aus Versehen, wie zum Beispiel heute, aber der Reihe nach.

weiterlesen


Auf dem richtigen Weg

Ja, ich befinde mich noch auf dem Weg, die Herausforderung mehr Qualität in alle Lebensbereiche zu bringen, sie läuft weiter und ich konnte bereits erste kleine Erfolge verbuchen. Aber am meisten freut mich, die Veränderung der inneren Haltung, weniger Gleichgültigkeit, mehr Besessenheit und Motivation.

weiterlesen


Challenge: beat last year

Keine Vorsätze für mich, keine Pläne und auch keine Projekte für den Moment, die das Laufen betreffen. Aber nachdem ich in den vergangenen 12 Monaten privat so einiges mitmachen durfte und das Laufen natürlich hinten anstehen musste, habe ich mir etwas sehr Allgemeines für die nächsten 12 Monate vorgenommen.

weiterlesen


Weiter Pause…

…viel gab es in den letzten Monaten hier nicht zu lesen, und das wird vorerst so bleiben. Meine Online-Präsenz ist momentan gering und auch ein Aufbäumen meinerseits war nicht erfolgreich. Es gibt auch nichts, was sich zu schreiben lohnt. Läuferisch ausschließlich auf ausgetreten Pfaden mit Kurzstrecken-Charakter, also maximal 15 Kilometer. Etwaige Pläne für längere Abenteuer oder gar die Erfüllung meines lang gehegten Schwarzwald-Projekts liegen auf Eis.  weiterlesen


Frühlingsgefühle? 😂

Ab wann spricht man denn von sexueller Belästigung beim Laufen? Gelten schon Kommentare bezüglich eines Körperteils? Oder darf man es noch als Kompliment verstehen? Dazu gleich mehr im Beitrag, zuerst muss ich aber meinen (fast) gelungenen Wiedereinstieg nach dem penetranten Infekt würdigen. weiterlesen


Mein Körper, mein Tempel?

Zuerst muss ich mal feststellen: ich mag meinen Körper und seit Jahrzehnten fasziniert mich die Komplexität und auch wieder die Einfachheit dieses Systems, was unsere Körperhülle mit all seinen Funktionen ausmacht. Wir bestehen aus vielen chemischen Elementen, die für sich allein keine relevante Funktion bedingen, aber in dieser Zusammensetzung, diese Wundermaschine ausmachen. Was für ein Zufall und welche Entwicklung dazu geführt hat, ist schon bewundernswert.

weiterlesen


Segeln und lieber Besuch

Das Warten hat sich gelohnt, für mich auf jeden Fall. Nicht für die Jecken im Rheinland, die wegen des Sturmes auf ihre Rosenmontags-Umzüge verzichten mussten, ich konnte meinen ganz privaten Umzug abhalten, bei besten Bedingungen. Am Vormittag tobte schon der Wind, aber überwiegend schien die Sonne. So dass meine Vorfreude etwas getrübt war. Doch ab der Mittagszeit fiel das Barometer und so beschloss ich, als die ersten dunklen Wolken am Himmel auftauchten in mein Kostüm, auch Laufklamotten genannt, zu schlüpfen und die FiveFingers über zu stülpen. weiterlesen