Ausrüstungs-Test: Wohin mit dem Schlüssel beim Laufen?

Immer wieder stellt sich die Frage, wie lassen sich bestimmte Utensilien beim Laufen transportieren? Vor allem, wie können diese Gegenstände störungsfrei untergebracht werden? Warum der eine oder andere bestimmte Dinge beim laufen braucht, will ich hier nicht erörtern und bitte auch darum, dass es keine Diskussion darüber gibt

In meiner Läuferzeit habe ich schon einiges probiert, da ich oft mit kompakter Digitalkamera, Mobiltelefon und diversen Müsliriegeln vor allem auf langen Läufen unterwegs bin. Im Winter ist es kein Problem, da gibt es diverse Taschen in Jacken und Hosen, aber wohin mit dem Zeug im Sommer? Alle von mir bisher erworbenen und entsprechend mehr oder weniger lang genutzten Lösungen stelle ich hier vor. Die Alltagstauglichkeit ist ganz subjektiv und nicht genormt mit einem bis fünf Sternen (*) bewertet, wobei ich den Preis als Faktor nicht berücksichtigt habe.

Taschen in der Hose oder im Shirt

Sie sind meist sowieso vorhanden und bieten Platz für etwas Geld oder einen Schlüssel. Meist ist dann aber bereits Schluss. Eventuell passt auch der MP3-Player hinein. Meist leidet aber die Bequemlichkeit des Kleidungsstückes, da sich so ein Schlüsselbund in der Gesässtasche schon einmal unangenehm bemerkbar machen kann. Ein Müsliriegel in eben dieser besagten Tasche verwandelt sich meist in kurzer Zeit in einen Cerealienmix, der seine ehemals feste Form aufgegeben hat. Für mich ist dies keine gute Unterbringungsmöglichkeit. **

0815-Hüftgurt

Meines Erachtens nach nur bedingt zu empfehlen, da die Passform oft schlecht ist und die Weite sich beim laufen verändert und der Gurt dann rutscht und nicht mehr am Bauch oder auf den Hüften satt aufsitzt. Durch die ständige Bewegung kommt es auch zu Scheuerstellen an den Hüftknochen – besonders bei schlanken Menschen – vor allem wenn durch das Schwitzen eine angetrocknete Salzschicht am Gürtel des Hüftgurts oder an der Laufbekleidung entstanden ist. Die Pendelbewegung des Transportguts nimmt mit zunehmendem Gewicht des selbigen proportional zu, so dass die Laufruhe dahin ist. Für mich ist daher der so geartete Hüftgurt eine unpraktikable Notlösung. *

Handgelenks-, Fussgelenks- oder Oberarmtäschchen

Gute Möglichkeit für den Transport von Schlüssel, MP3-Player oder einem Gelchip. Meist ist jedoch schon beim Handy Schluss mit der Transportkapazität. Was den Tragekomfort betrifft fallen die Hand- und Fussgelenktaschen kaum auf und sind deshalb auch sehr leicht zu verlieren – mir leider schon passiert – und scheiden damit für mich schon wieder aus. *
Bei den Oberarmtaschen gibt es deutliche Unterschiede was den Tragekomfort angeht. Ich selbst habe Erfahrungen mit drei verschiedenen gemacht und bin inzwischen bei einer sehr komfortablen Lösung von Urban Tool hängen geblieben. Die Tasche fasst ein kleines Handy oder zwei bis drei Müsliriegel, daneben gibt es noch ein kleines Fach für den Schlüssel oder Geld mit patentiertem Verschluss. Digitalkamera oder ein größeres Mobiltelefon lassen sich jedoch nicht mehr transportieren. Für den kurzen Run sicher zu empfehlen, Nachteil ist jedoch, dass je nach Oberarmbeschaffenheit die Tasche der Schwerkraft folgt und gen Ellenbeuge rutscht und auch hier zu Hautreizung führen kann. ***

Sportholster

Das Sportholster ist für mich die beste und eleganteste Lösung um Schlüssel, etwas Geld, MP3-Player und ggf. Mobiltelefon oder Digitalkamera unterzubringen. Die Konstruktion behindert die Armbewegung nicht im geringsten und bereits nach wenigen Metern habe ich das Vorhandensein des Holsters bereits vergessen. Die Möglichkeiten leichtere Gegenstände sicher zu verstauen sind vielfältig und trotzdem habe ich immer schnell Zugriff. Einzig die grosse Netztasche am Rücken hat ihre Tücken. Falls dort ein Telefon oder die Kamera verstaut wird, kann es sein, dass diese Gegenstände auf und ab hüpfen, weshalb ich meist ein entsprechend kleines Mikrofaserhandtuch zusätzlich oben drauf packe. Meines Erachtens ist der Preis im Verhältnis allerdings zu hoch. Ansonsten ist das Holster fünf Sterne wert *****

Kombinierte läuferspezifische Hüfttaschen

Über den 0815-Trinkflaschengurt, den Camelbak FlashFlo und den Fuelbelt Trinkgürtel habe ich bezüglich der Transportmöglichkeiten und -kapazitäten hier bereits ausführlich berichtet.

Rucksack-Lösungen

Mit einem richtigen Rucksack zu laufen, grenzt eher an eine Qual und hat nichts mehr mit Spass und Genuss zu tun. Bereits bei sehr gemächlichem Schritt bewegt sich der beste Rucksack auf dem Rücken nach oben und unten und fängt an zu scheuern. Selbst sehr kompakte Daypacks, die von Deuter angeboten und extra fürs laufen beworben werden, sind nach meiner – allerdings eher spärlichen – Erfahrung nicht geeignet. Am meisten Erfahrung habe ich mit einem Camelbak Classic Trinkrucksack. Dieser bietet ein 2 Liter Trinkreservoir, ein kleines Wertsachenfach für Schlüssel und Geld, welches durch einen Reissverschluss verschlossen wird und eine elastische Befestigungsmöglichkeit, in der z.B. Mobiltelefon oder Digitalkamera mitgenommen werden kann. Der Rucksack ist selbst sehr leicht und kann sehr straff und eng am Rücken anliegend getragen werden. Die Eigenbewegung ist bei entsprechender Einstellung und Fixierung über den Brustgurt minimal. Zusätzlich kann an den Rucksackgurten noch mit Zusatztaschen ein Mobiltelefon oder die Digitalkamera befestigt werden. Auf langen Läufen im Sommer ist der Classic auch aufgrund des Trinkreservoirs für mich die erste Wahl. ***

Fazit: Das Sportholster von UrbanTool ist mein Favorit, es ist kaum zu spüren und hat viele passende Unterbringungsmöglichkeiten für grosse und kleine Dinge, die der Läufer braucht oder auch nicht.

Salut

Advertisements

Über DocRunner

Bin besessen von allem was ich anpacke: Beruf, Familie und natürlich vom Laufen. Besessenheit ist für mich Erholung und Genuss, Gleichgültigkeit bedeutet Stress und Langeweile. Mein Lebensmotto hört sich martialisch an, gründet aber auf täglicher Erfahrung und drückt meinen Wunsch aus: Stirb wenn es Zeit ist. Zeige alle Beiträge von DocRunner

One response to “Ausrüstungs-Test: Wohin mit dem Schlüssel beim Laufen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: