Lebbe geht weider*

So oder so ähnlich versuche ich mir täglich klar zu machen, dass es wieder aufwärts gehen muss, sowohl gesundheitlich als auch läuferisch. Das Schlimmste haben wir wahrscheinlich überstanden und ich habe daher beschlossen das Blog weiter zu führen, denn gelaufen bin ich auch in der blogfreien Zeit, also warum sollte ich nicht weiter über mein Leben insbesondere das Läuferleben berichten?

Es ist in den letzten vier Monaten viel passiert und läuferisch hat sich etwas verändert. Aufgrund der körperlichen und gesundheitlichen Hindernisse, des privaten und beruflichen Stress und v.a. des permanenten Schlafmangels, sind die Laufumfänge und insbesondere die Distanzen rückläufig gewesen. Meine Strecken wurden auf maximal 10-12 Kilometer pro Lauf gekürzt und selbst hierfür musste ich fast 30% mehr Zeit investieren. Es ging nicht schneller, allerdings verzichten wollte und konnte ich nicht auf das Laufen, denn es waren, wenn auch selten, immer wieder Momente dabei, die mich durchatmen liessen und ich konnte Schmerzen und Müdigkeit vergessen. Doch ab einer gewissen Distanz traten dann wieder konditionelle und muskuläre Erschöpfung akut und vehement auf, so dass die Läufe im Allgemeinen eher als katastrophal zu bezeichnen waren 😎

Seit drei Wochen hat sich mein Schlaf etwas reguliert, ich schlafe wieder durch und v.a. sind es durchgehend mehr als 5-6 Stunden in der Nacht, was sich v.a. auf die körperliche Leistungsfähigkeit positiv ausgewirkt hat. Ich bemerke es im Alltag und v.a. auch beim Laufen, die Distanzen werden wieder ausgedehnt und die Anstrengung für die 0815 Läufe reguliert sich nach unten. Gestern war der erste Lauf seit langem über zwanzig Kilometer und ich fühlte mich frisch und erholt am Ende, obwohl der Lauf im Berchtesgadener Land weit über 1000 Höhenmeter hatte. Wenn es so weiter geht bin ich hoch zufrieden und ich kann dann hoffentlich die letzten Monate vergessen. Dennoch, es gab auch die bereits oben erwähnten schönen Laufmomente, wie z.B. im Salzburger Land am Hochkönigmassiv, sehr anstrengend und oft unterbrochen von Gehpausen, v.a. bergan, aber die Eindrücke waren phantastisch.

Oder der Lauf in die untergehende Sonne am letzten Freitag, ich schoss aus dem Wald an der höchsten Stelle genau in Richtung Westen um vollkommen sprachlos in der Bewegung innezuhalten, da ich den orangeroten Feuerball genau am Kamm des gegenüberliegenden Hügels des Schurwalds wahrnahm. Den gesamten Weg bergab durch die Weinberge leuchtete die sinkende Sonne mir den Weg, es war einfach nur beeindruckend und hat mir wieder gezeigt, warum ich in den letzten Monaten gekämpft habe…und es hat sich gelohnt, ich bin wieder zurück 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie geht es weiter? Ich werde das Laufen wieder so zelebrieren, wie ich es 2011 getan habe. Die vielen Ausrüstungsgegenstände, die sich hier türmen, werden nach und nach getestet und je nach zeitlichem Rahmen, werde ich berichten. Meine Blogroll habe ich bereinigt, sprich, alle die mich entlinked haben, habe ich auch rausgeworfen. Ich versuche alle Blogs aus meiner Blogroll regelmäßig zu lesen, wenn ich was zu sagen habe, werde ich auch kommentieren.

Salut
Christian

*Dieses Bonmot stammt von Stepi, wie ja alle wissen, und wurde in einer dunklen Stunde der Frankfurter Bundesligageschichte Anfang der 90er geprägt

Advertisements

Über DocRunner

Bin besessen von allem was ich anpacke: Beruf, Familie und natürlich vom Laufen. Besessenheit ist für mich Erholung und Genuss, Gleichgültigkeit bedeutet Stress und Langeweile. Mein Lebensmotto hört sich martialisch an, gründet aber auf täglicher Erfahrung und drückt meinen Wunsch aus: Stirb wenn es Zeit ist. Zeige alle Beiträge von DocRunner

36 responses to “Lebbe geht weider*

  • Brigitte

    Lieber Christian!

    Oft musste ich an dich denken. Es ist schön zu lesen, dass du wieder da bist. Du hast einfach gefehlt.

    Es geht recht schnell, dass man komplett aus der Bahn geworfen wird. Ich spreche hier aus Erfahrung. Wann, ob und wie ich wieder in die Bloggerweilt zurück komme, kann ich nicht sagen. Es kann morgen sein, in einem Monat oder nie mehr.

    Jedenfalls freue ich mich, dass es weiterhin bei dir/euch bergauf geht.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Liebe Brigitte,

      war keine freiwillige Entscheidung, sondern leider aus der Not heraus geboren, dass es wieder aufwärts gehen würde, war über Wochen nicht klar.
      Ich finde es schade, wenn Du nicht mehr bloggen würdest, denn ich mag Deine Ideen und Deine Kreativität, aber das hatte ich Dir schon öfters mitgeteilt. Fühl Dich frei irgendwann wieder einen Beitrag zu verfassen, ich werde ihn finden 😉

      Salut

      Christian

      Gefällt mir

  • trailfuechsin

    Ich freue mich, das es Dir wieder besser geht. Ich muss aber doch schimpfen! 😉 Ich habe Dich in meinem Blogroll und ich habe Dich in meinem Feedreader! Allerdings ist es in meinem Blog gerade etwas ruhig geworden,deshalb sei Dir voll verziehen. Lesen tue ich jedoch bei meinen Mitbloggern weiterhin gerne, bei Dir seit je her.
    Das Laufen hat auch bei mir eine andere Bedeutung und Wertigkeit bekommen. Lebbe geht weider! Genau!
    LG Monika

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Liebe Moni,

      jetzt muss ich mich erstmal richtig schämen, hatte Deinen Blog nämlich noch gar nicht verlinked, ist aber inzwischen erledigt, denn lesen tu ich bei Dir, wenn es denn was zu lesen gibt 😉 Laufen ist und bleibt ein Teil meines Lebens auch wenn die Gesundheit nein sagt, es geht in reduziertem Umfang weiter und der Kampf hat sich gelohnt.
      Freue mich weiterhin mit Dir in Kontakt zu bleiben.

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • Deichlaeufer

    Willkommen zurück, lieber Christian! Du hast gefehlt.

    Ich freue mich sehr, dass es mit Deinem Blog weitergeht.

    Mehr möchte ich im Moment garnicht schreiben.

    Moin Moin aus Oldenburg
    Volker

    Gefällt mir

  • ultraistgut

    Mein lieber Christian,

    “ und hat mir wieder gezeigt, warum ich in den letzten Monaten gekämpft habe…und es hat sich gelohnt, ich bin wieder zurück „.

    Ein toller Satz, schön, von dir Positives zu lesen, schön, dass sich das Blatt langsam zum Guten wendet. Ich freue mich, dich wieder unter uns zu wissen, obwohl du ja nie ganz weg warst, freue mich noch mehr, dass es dir besser geht und wünsche dir de tout mon coeur que la future pour toi et pour toute ta famille sera magnifique et surtout que ca restera toujours comme ca.

    Je t’embrasse de loin, mon cher copain 😎

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Liebe Margitta,

      auch von Dir bedarf es nicht vieler Worte, ab jetzt geht es nur noch aufwärts, davon bin ich überzeugt und ich werde alles dafür tun, dass es so bleibt. Deine guten Wünsche machen mich fast ein wenig verlegen, insbesondere da aufgrund des ganzen Übels der Urlaub nicht an der Ostsee stattfinden konnte und damit der von mir lang ersehnte Besuch bei Dir ausfallen musste. Aber, wer weiss… 😎

      Salut ma chère copine

      Christian

      Gefällt mir

  • Reinhard Huber

    Ah, das lese ich gerne! welcome back!
    Also ich freue mich sehr wieder von dir zu lesen. Dein sympathisches Wesen fehlte in der virtuellen Welt. So wie du es hier schilderst dürfte es ein ziemlich harter Kampf gewesen sein, den du aber für dich entschieden hast! Gratulation!

    Wie du vielleicht merkst zeichne ich nun nicht mehr als SilberLäufer, den habe ich begraben. Denn ob ich jemals wieder auf die Spur zurückkomme wage ich zu bezweifeln. Ich laufe natürlich, aber eben anders. Daher hat sich auch mein Themenschwerpunkt verlagert. Da ich aber das Bloggen nicht lassen kann, gibt es nun [r]einblicke.

    Ich werde zukünftig auch nicht mehr so oft posten, ich bleib dir aber auf den Fersen! Alles Gute – Reinhard

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Lieber Reinhard,

      zuerst muss ich Dir mal eines sagen: ich bewundere Dich für Deinen Weg und kann Dir nur gratulieren, wie gut Du das Ganze hinter Dich gebracht hast. Leider konnte ich in den letzten Wochen nicht mehr auf Deinen Blog, denn es wurde ein Passwort verlangt, war seltsam, heute ist es dann wieder gelungen….
      Ich freue mich, wenn Du mitliest und ich freue mich auch bei Dir was zu lesen, und ich denke, da kommt bestimmt noch mehr 😉
      Der Kampf ist noch nicht vorbei, aber meine Familie und ich kämpfen und werden auch weiter oben schwimmen, davon bin ich überzeugt. Vielen dank für Deinen Zuspruch

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • Blumenmond

    Hallo Christian, ich freue mich sehr von Dir zu lesen. Was Du gerade mitmachst und mitgemacht hast, kann ich nur erahnen aber sicherlich ist das Laufen etwas, das Kraft gibt. Alles Gute wünsche ich Dir.

    Gefällt mir

  • Eva

    Lieber Christian,

    du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich über dieses Lebenszeichen, diesen Blogeintrag von dir freue – schön, dass es wieder bergauf geht, dass sich vieles wieder ins Positive zu wenden scheint.
    Genieße jeden Lauf wieder ein bisschen mehr – das Laufen scheint dir – wie vielen von uns – zu helfen.
    Ich freue mich heute schon auf deinen nächsten Blogeintrag.

    Alles Liebe

    Eva

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Liebe Eva,
      ich habe Deinen Wiedereinstieg mit viel Interesse verfolgt und mich sehr mit Dir gefreut, die erreichten Kilometer kann Dir keiner nehmen und hoffentlich folgen noch viele mit schönen Gedanken und Gefühlen 🙂
      Ja, es geht bei uns wieder aufwärts, wir machen Fortschritte, aber v.a. mein Laufen gelingt wieder, was mir so sehr hilft. Das Lächeln ist wieder da….

      Salut meine Liebe

      Christian

      Gefällt mir

  • Steffen

    Hallo Christian! Schön dass es Dir wieder besser geht. So ganz habe ich Dich ja nie aus den Augen verloren. Habe Dich ja auch immer zitiert, wenn ich an Dich denken musste. Ich kenne Dich zwar nicht persönlich, aber die Art wie Du schreibst zeigt ja, dass es sich nur um einen guten Kerl handeln kann!!!
    Steffen!

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Lieber Steffen,
      den „guten Kerl“ nehm ich als Kompliment, wir haben schon seit vielen Jahren Kontakt über die Bloggerei und wir haben das selbe Hobby. Das verbindet…
      Übrigens habe ich Dein Buch gelesen (Laufen rund ums Jahr), ich fand es sehr amüsant und Deine Geschichte ist auch nicht alltäglich, Danke dafür 😉

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • mlange99

    Hallo Christian,

    ohne jetzt genau zu wissen/wissen zu wollen, was bei dir/euch los war, ich finde du schreibst sehr positive und mutmachende Worte. Ich wünsche dir, dass ab jetzt nur noch aufwärts geht! Das Leben hält viele Höhen und eben auch Tiefen bereit, davor ist niemand gefeit. Tut gut zu lesen, wenn jemand so optimistisch nach vorne blickt!

    Sportliche Grüße aus Berlin,
    Marek

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Hallo Marek, willkommen auf meinem Blog 🙂
      Vielen Dank für Deine Worte und das Du sie genau so empfindest, wie sie gemeint sind. Die Probleme und Krankheiten, die zu der Situation geführt haben, gehören nicht in den Blog, aber sei versichert: ich bin und bleibe ein Realist, der immer nach vorne schaut und so mache ich das auch jetzt…

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • Frank Biermann

    Hallo Christian!
    Oft war ich auf deiner Seite und konnte leider seit einiger Zeit nichts neues von dir lesen! Umso überraschter war ich nun und zugegeben freut es mich sehr zu wissen das du weiterhin unter uns Läufern geblieben bist! 🙂
    Ich kenne mich auch gut aus mit privatem Stress und permanenten Schlafmangel und weiß daher wie es dir in dieser Zeit ergangen sein muss!
    Jetzt scheint es mit dir wieder richtig gut Bergauf zu gehen! Ich freue mich riesig für dich!
    Bin gespannt auf deine Testberichte!
    Alles Gute weiterhin!
    Frank

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Lieber Frank,
      vielen Dank für Deine Worte, leider hatte ich nicht viel zu erzählen und das Gejammer von einem furchtbaren 10 Kilometer Lauf hätte niemand wirklich lesen wollen. Es waren leider zuviele Faktoren, die mir das Leben schwer gemacht haben, aber es geht nach oben, ich spüre es. Das Laufen ist fast ein Barometer was Gesundheit und Bewältigung von Problemen angeht: geht das Laufen gut, stimmt auch der Rest 🙂

      Salut
      Christian

      PS: Erwarte noch nicht zu viele ausführliche Testbeiträge .

      Gefällt mir

  • Daniel Kopp

    Wenn ich die Sache mit deinem Schlafverhalten lese finde ich mich darin zu 100% wieder. Im Idealfall komme ich auf etwa 6-7 Bruttostunden, was ausreichen könnte. Allerdings wache ich meist in den frühen Morgenstunden auf und wälze mich bis zum Aufstehen hin und her. Den Tag über bin ich dann zwar fit, doch nach der Nachhausefahrt falle ich gerädert aus dem Auto. Häufig werden die Läufe unter der Woche dann zur Qual.

    Ich finde es bewundernswert wie gut die Krise mit dem Überlastungsbruch weggesteckt hast. Da wäre ich vermutlich in eine Loch gefallen. Den Unmut nicht Laufen zu können lasse ich dann leider immer ein bisschen an meinen Liebsten aus. Glücklicherweise scheinst es bei dir wieder aufwärts zu gehen. Ich meine Du zelebrierst das Laufen nun weniger unter dem Damoklesschwert der Höchstleistung, was irgendwie auch eine Befreiung sein kann. Verbissen hast du es meiner Meinung nach aber ohnehin nie gesehen.

    Distanzen zwischen 15 und 20km laufe ich übrigens sehr gerne. Diese lassen sich gut nach Feierabend unterbringen und die Familie – ein für mich immer wichtiger werdender Faktor – kommt dabei nicht zu kurz.

    Auch ja: Schöne Bilder 🙂

    VG
    Daniel

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Danke für Deine Worte, Daniel,
      Du kennst die Schwierigkeiten des berufstätigen, laufbegeisterten Familienvaters und wenn dann noch andere Probleme dazukommen ist es schon ein Graus. Verbissenheit und Druck beim Laufen kenn ich zum Glück schon lange nicht mehr. Das Laufen ist für mich und für das gute Gefühl. Leider war es nicht die Stressfraktur, die zu der Krise geführt hat, aber das gehört auch nicht hierher. Die Stressfraktur ist Geschichte und ich mach mir keinen Kopf mehr.
      Die 15-20 Kilometer sind exakt die Distanz von der Praxis nach Hause, je nachdem wie ich es ausgestalte und ich freu mich, wenn ich die gesamte Strecke wieder laufen kann ohne Probleme. In den letzten Monaten bin ich meist mit der Strassenbahn die ersten 5 Kilometer gefahren und dann gestartet, dann hat es mich teilweise auch noch ausgehebelt 😉 Aber ab jetzt wird es wieder Ernst…

      Mach es gut und Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • Täglichläufer

    Mein lieber Christian,

    willkommen zurück, in die virtuelle Welt der sogenannten Blogs. Ich freue mich, wieder von Dir zu lesen. 🙂

    Deine Andeutungen machen nachdenklich und lesen sich nicht gut. Ich hoffe und wünsche Dir, daß sich der respektive Dein Kampf nicht nur gelohnt hat, sondern Du am Ende nachhaltig als Sieger daraus hervorgegangen bist und freilich in Zukunft von jeglichen gesundheitlichen Widrigkeiten verschont bleiben wirst, so daß Du nicht nur Dein Laufen, sondern das Leben selbst wieder mit allen Annehmlichkeiten genießen kannst und wirst.

    Und die Kilometerdistanzen sind schlußendlich mehr oder weniger bedeutungslos, aber ich bin überzeugt davon, daß Du wieder jenes Niveau erreichst, welches Dir vorschwebt.

    Möge es so sein. Alles Gute, viel Gesundheit und gebe nicht auf,

    liebe Grüße

    Marcus

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Danke, lieber Marcus,
      der Kampf betrifft leider nicht nur mich, sondern die ganze Familie, daher ist es doppelt schwierig, aber wie gesagt, das gehört hier nicht her. Ich habe den Tiefpunkt überwunden und hoffe, dass sowohl Gesundheit als auch Lauffähigkeiten steil nach oben gehen. Du hast Recht Distanzen spielen keine Rolle, allerdings spielt die Art wie man läuft eine Rolle 😉 Wenn Du nur 5 Kilometer unterwegs bist und es ist vom ersten Schritt an ein Kampf, dann wiegt ein glücklicher Meter all die Mühe auf und Du tust es wieder 🙂 So ging es mir jedoch viele Male und es war wahrlich eine Qual, mit dem Fazit, dass ich es wieder und wieder versucht habe und ich denke es hat mir geholfen…
      Ich freu mich von Dir zu lesen und freu mich auf den morgigen Tag, denn da ist der Rückblick fällig, gell?

      Salut mein Lieber

      Christian

      Gefällt mir

  • midlifecrisis65

    Willkommen zurück, lieber Christian. Ich habe mich riesig gefreut, als ich den Link zu deinem wiederbelebten Blog bekommen habe.
    Zurück aus dem Tief geht es nun bergauf wie auf Deinen wunderbaren Fotos. Das ein oder andere mentale Zwischentief wird Dich hoffentich nicht wieder zu sehr herunterziehen.
    Aber Du bist ein klar denkender und analysierender Mensch. Du wirst es richtig machen, sofern es in Deiner Macht liegt.

    Das wünsche ich Dir von ganzem Herzen!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Lieber Rainer,

      Danke für die motivierenden Worte, ich bin Realist und weiss, dass es nicht nur aufwärts gehen kann, allerdings bin ich mental sehr stabil und mich zieht so schnell nichts runter, die körperlich bedingten gesundheitlichen Mängel sind es, die mir mehr zusetzen und manchmal ist man da einfach machtlos.

      Nochmals Danke und Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • Pierle

    Hallo Christian,

    schön zu hören, dass es bei dir wieder bergauf geht und du den Blog weiterführst.

    LG
    Carsten

    Gefällt mir

  • Eduard Andrae

    Ich finde es ein wenig erschreckend, dass ich dieses Jahr in immer mehr Laufblogs von Burnouts, Gesundheitsproblemen, Stress und ähnlichen Themen lese… Umso mehr freut es mich, hier an dieser Stelle zu erfahren, dass es Dir wieder besser geht und Du auf dem „Weg nach oben“ bist. Ich wünsche Dir, dass dies genau so weitergeht!!

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Danke Eduard, leider ist man nie gefeit und es tut gut auch in der virtuellen Welt ein Aufmunterung zu erhalten. Ich bin zum Glück mental eher ein Elefant, so dass ich meinen realistischen Optimismus selten verliere 😉
      Vielen Dank nochmals

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • juniwelt

    Freut mich wirklich sehr wieder von Dir zu lesen 🙂 und wünsche Dir weiterhin wundervolle Läufe!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  • einfach joggen

    Hey schön, von dir zu hören udn ich wünsche dir dass es gesundheitlich weiterhin aufwärts geht und dass du wieder zu deiner alten Stärke zurückfindest!

    Und wenn du beim Testen von Equipment Hilfe brauchst, stelle ich mich gerne zur Verfügung! 😉

    Gruß
    Matthias

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: