Psssst…ich lebe noch, aber leise…

die Vorweihnachtszeit ist für mich immer die Schlimmste im ganzen Jahr, erst mit dem Heiligen Abend und der letzten Woche im Jahr fällt der berufliche Stress von mir ab. Alles Geschäftliche ist in trockenen Tüchern und auch privat wird es wieder ruhiger. Deshalb nahm ich mir, wie immer, eine virtuelle Auszeit und hatte mich vom Bloggen und Bloglesen fern gehalten. Gelaufen wurde dennoch und zwar täglich.

Das war absolutes Neuland für mich, vor einigen Jahren scheiterte das Täglichlaufen bereits nach wenigen Läufen. Unbeabsichtigt hat es Mitte Oktober nach der Wanderung auf dem Nibelungensteig begonnen und bisher bemerke ich keinen Druck täglich laufen zu müssen nur um die Serie nicht abreissen zu lassen. Wenn ich nicht mehr will oder kann, dann lass ich es einfach, wäre nun wirklich kein Beinbruch. A apropos Beinbruch, an dieser Stelle möchte ich allen momentan verletzten Bloglesern gute Besserung wünschen.

Zum ersten Mal seit Jahren habe ich wieder auf meine Kilometer im laufenden Jahr ein Auge gehabt. Warum? Weil durch das Täglichlaufen eine nicht unerhebliche Menge an Kilometern dazu gekommen ist, so dass ich erstmalig die 5000 Kilometer geknackt habe. Meist bestand das Täglichlaufen aus einem Lauf von der Praxis nach Hause, was täglich mit 15 Kilometern zu Buche geschlagen hat und an den Wochenenden kamen dann auch meist nochmals zwischen 30 und 50 Kilometer dazu, so dass seit 19.10. insgesamt fast 1200 Kilometer angefallen sind, war mir gar nicht bewusst, dass es so viel gewesen war 😉

Den Rückblick auf das vergehende Jahr erspar ich mir aber trotzdem, da viel zu viel Leid passiert war, nicht nur in der Welt, sondern leider auch in meiner Familie, der Einzige der verschont blieb, war ich selbst. Keine Krankheit, keine Verletzung und vorwiegend heilsames Laufen durch meine Wälder und über meine mir wohl bekannten Hügel. Allerdings waren es häufig Läufe, die mich einfach nur vergessen haben lassen, was um mich herum tagtäglich passiert, um anschließend noch präsenter zu sein, schon komisch. Aber ich freue mich schon auf meinen ganz eigenen Silvesterlauf auf den unmittelbar vor der Haustür beginnenden Trails. Als Ausblick auf das kommende Jahr kann ich aber schon mal die Aufmerksamkeit auf die Nacht vom 1. zum 2. Januar richten, denn der verkorkste Nacht-Ultra vom Januar 2015 wird dann etwas modifiziert und verlängert neu aufgelegt. Die Modifikation wird sein, dass ich alleine losziehe und hoffentlich die Stunden genießen werde. Über das Jahr war ich Teile der Strecke abgelaufen und habe Alternativen gesucht, um möglichst wenig gezwungen zu werden, zu klettern oder auf allen Vieren mich fortzubewegen. Ich hoffe es haut hin. Wer mich gedanklich begleiten will, darf das gerne tun. Für mich wird es eine Genugtuung werden, für all die aufgeschobenen und aufgehobenen Projekte des Jahres 2015. Mit weiteren Plänen für 2016 halte ich mich zurück.

Winter 2015/2016 ?!

Winter 2015/2016 ?!

Ich wünsche allen einen guten Rutsch in das kommende Jahr 2016, möge es besser werden als das vergangene 2015.

Salut

Christian

Advertisements

Über DocRunner

Bin besessen von allem was ich anpacke: Beruf, Familie und natürlich vom Laufen. Besessenheit ist für mich Erholung und Genuss, Gleichgültigkeit bedeutet Stress und Langeweile. Mein Lebensmotto hört sich martialisch an, gründet aber auf täglicher Erfahrung und drückt meinen Wunsch aus: Stirb wenn es Zeit ist. Zeige alle Beiträge von DocRunner

40 responses to “Psssst…ich lebe noch, aber leise…

  • ultraistgut

    Mon cher copain,

    bin hoch erfreut, nicht schon gestern von dir gelesen zu haben, nein, es setzt sich fort, du schreibst heute seit langem mal wieder einen Blogbeitrag – das sind mal gute Nachrichten zum Ende des Jahres.

    Noch besser, dass du gelaufen bist, das auch noch täglich, ich denke, das ist genau das Richtige für dich, vorausgesetzt, es belastet dich nicht noch zusätzlich.

    Wie auch immer, wünsche dir ganz viel Glück für alles, was kommen mag, natürlich auch für deinen langen Lauf, pass‘ gut auf dich auf, bleib‘ gesund und uns erhalten.

    Bonne année
    bonne chance pour toi et toute la famille 😎
    salut, mon cher copain

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Margitta,
      mir war einfach mal wieder danach zu bloggen, viel zu erzählen habe ich ja eigentlich nicht, ich laufe halt jeden Tag und fühle mich dabei pudelwohl 🙂
      Als eine Belastung empfinde ich es momentan nicht, eher als Befreiung. Und so lange kein Druck entsteht mache ich auch weiter…
      Auf den Nacht-Trail bin ich selbst auch gespannt, zum ersten Mal laufe ich über 50 Kilometer ohne Begleitung…und ja, ich passe auf mich auf.

      Salut ma chère copine, bonne année

      Gefällt 1 Person

  • regenfrau

    Lieber Christian,
    es freut mich sehr, von dir zu lesen! Noch mehr, wenn du von deinen Täglichläufen berichtest und von der erholsamen Wirkung, die sie auf dich haben! 🙂
    Deine Laufumfänge sind wirklich beachtenswert!!!

    Ich wünsche dir einen guten Jahreswechsel und werde in der Nacht von Freitag auf Samstag ganz sicher das eine oder andere Teilstück gedanklich mitlaufen!
    Hab viel Spass dabei und alles Gute für 2016! 😀

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Doris,
      erholsam fürwahr, und so lange es so bleibt werde ich es auch beibehalten.
      Ich bin sehr gespannt wie die Freitagnacht wird, ich erwarte Ruhe und Entspannung. Die Einsamkeit tut mir sicher gut und ich darf es hoffentlich genießen.

      Dir auch alles Gute für das kommende Jahr

      Salut

      Gefällt mir

  • Blumenmond

    Lieber Christian,

    es ist so schön, von Dir zu lesen. Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, so denk ich doch immer mal wieder an Dich. Wenn man selbst man Krankheit von nahen Angehören miterleben musste, dann weiß man, was das bedeutet und wie sehr einen das vereinnahmt. Dazu noch das Funktionieren im normalen Leben – alles andere als leicht. Aber das Laufen hilft – ja..

    Deshalb lese ich sehr gerne, dass es ruhiger wird und vielleicht wird 2016 ein sorgenfreies oder zumindest nicht ganz so belastetes Jahr. Das wünsche ich Dir und gedanklich begleite ich Dich auf Deinem Lauf sicher.

    Gruß
    Anja

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Anja,

      was nicht ist, kann ja noch werden. Vielleicht verschlägt es mich mal ins Rheinland oder Du kommst bei Deiner Kochtour ins Stuttgarter Umland 😉
      Krankheit ist immer etwas unangenehmes, v.a. wenn sie mit aller Macht zuschlägt…wir werden noch eine Weile damit zu tun haben. Akzeptieren hilft, das Laufen auch, aber meist nur kurz.
      Ich hoffe sehr, dass es ruhiger wird und weniger Probleme aus dem Nichts auftauchen.

      Salut und auch Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch

      Gefällt mir

      • Blumenmond

        Das mit der Kochtour merke ich mir vor. Im Moment ist schon alles terminiert – aber ich hab mir Lücken gelassen. Vielleicht klappt es ja spontan. Würd mich auf jeden Fall sehr freuen.

        Ja, Akzeptieren hilft wohl.. manchmal aber auch sagen, dass es scheiße ist. 😉

        Ebenfalls einen guten Rutsch!

        Gefällt 1 Person

        • DocRunner

          Mich würde es freuen, wenn wir einen Termin finden könnten, Du wärst sehr willkommen, allerdings musst Du einen kleinen Nichtveganer ertragen, denn meine Kleinste mag überhaupt kein Grünzeugs 😉
          Das mit dem akzeptieren ist einfach manchmal schwer, Kraftausdrücke helfen mir leider nicht…dann doch besser laufen… 🙂

          Gefällt mir

  • Reinhard

    Lieber Christian,
    schön zu lesen, dass du dir die Kraft das tägliche erträglicher zu machen aus deinen regelmäßigen Läufen holst. Laufen war immer schon Medizin, sofern man es nicht übertreibt. Jeden Tag unterwegs zu sein, nötigt mir Respekt ab. Auch die sich dadurch ergebenden 5.000 Kilometer! Kompliment!
    Mein heuriger Laufumfang summiert sich aus 200 Kilometern. Wobei es bei mir ja um den Wiedereinstieg ging (ab Juni, mit den üblichen Unterbrechungen) und um dem Umstand endlich wieder laufen zu können. Eine gewisse Regelmäßigkeit stellt sich ein. Und Dankbarkeit!

    Ich wünsche dir und deiner Familie das allerbeste, eine gute und gesunde Zeit und ein weitestgehend sorgenfreies Jahr 2016!
    Ganz liebe Grüße aus Kärnten – Reinhard

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Reinhard,
      ja, Laufen ist Medizin, für mich auf jeden Fall, es fühlt sich einfach leichter an und v.a. beim Täglichlaufen konnte ich das erfahren.
      Der Grundstein für die 5000 Kilometermarke war schon in den ersten 6-8 Monaten des Jahres gelegt worden, nach einem Durchhänget war es im Herbst dann wieder besser gelaufen und das tägliche Laufen kam wie von selbst, so richtig bemerkt habe ich es erst nach 2 Wochen 🙂
      Ich wünsche Dir so sehr, dass Deine Krankheit Dich wieder etwas leichter laufen lässt und Du eine Regelmäßigkeit erreichen kannst, ist hoffentlich von Bestand, meine Daumen sind gedrückt.
      Auch Dir und Deiner Familie wünsche ich ein gesundes und gutes 2016.

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • Brigitte

    Lieber Christian!

    Schön wieder von dir zu lesen. Auch ich lebe noch und bin sehr leise geworden. Mein MItteilungbedürfnis ist total abgeflaut und mein Blog toter als tot. Aber es fehlt mir nix, denn ich weiß wo ich die Menschen finde, mit denen ich manches teilen möchte.

    Ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Gesundheit im Jahr 2016 und dir jede Menge Laufkilometer.

    Lass dich drücken
    Pfiat di
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Brigitte,
      es freut mich ganz besonders von Dir zu lesen, ich war immer wieder auf Deinem Blog und habe mir schon überlegt mal eine Mail abzuschicken.
      Schön, wenn man Freunde hat, die einem zuhören und mit denen man seine Gefühle teilen kann, nicht alles muss auf einen Blog 😉
      Dir und Deinen Lieben wünsche ich auch ein gesundes und sorgenfreies 2016.

      Salut und einen Drücker zurück
      Christian

      Gefällt mir

  • Peter Gnüchtel (Gnü aus Zü)

    Lieber Christian,
    schön wieder von dir zu lesen/hören.

    Laufen ist auch für mich die beste Medizin und auchbich kann es nachvollziehen, Heim zu kommen und den ganzen Mist, den man gerade im Wald hinter sich gelassen hatte, wieder aufs Brot geschmiert zu bekommen.
    Also gehen wir wieder los und hoffen irgendwann hat der Alltag keinen Bock mehr uns zu verfolgen. Die Hoffnung stirbt zu letzt.

    Ich werde dich in Gedanken in den Nacht begleiten und wäre doch so gern persönlich dabei.
    Viel Erfolg und auf ein verletzungsfreies 2016

    Liebe Grüße
    Peter

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Peter,
      ich habe erst unlängst an Dich gedacht und an Dein Angebot mich zu begleiten auf dem Nachttrail, aber sei mir nicht böse, ich will und muss das alleine machen, ist mir wichtig, aus vielen Gründen.
      Ansonsten sprichst Du mir aus der Seele,
      Auch Dir und Deiner Familie ein gesundes 2016

      Salut

      Gefällt mir

  • Gerd (diro1962)

    Respekt!
    Ich wünsche Dir und deinen Liebsten für das neue Jahr alles erdenklich Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit.
    Ich persönlich bastele noch immer an meiner Gesundheit herum und hoffe das dies bald ein Ende findet. Von Stefan soll ich Dir auch liebe Grüße ausrichten. Er durfte an Weihnachten zu seiner Familie und steckt augenblicklich in der Chemo. Aber wir sind da guter Dinge das er diesen Lauf auch positiv zu Ende bringt.
    Vielleicht können wir ja über Fasching zusammen wieder essen gehen. Würde uns freuen. Wir sind ja von Samstag bis Dienstag in Stuttgart.
    Halte die Ohren steif und grüß mir deine Familie!

    Gerd

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Gerd,

      ich denke oft an Dich und v.a. an Stefan, ich muss ihm unbedingt mal die Bilder vom NS schicken, hab ja seine Mail-Adresse. Aber sag ihm dennoch liebe Grüße.
      Von Deinen Malaisen durfte ich in den vergangenen Wochen lesen, auch von der Absage der TTdR, ich hoffe Du kommst wieder auf die Beine…
      Fasching seid ihr schon fest eingeplant und wir würden uns sehr freuen, wenn ihr Zeit findet uns zu besuchen oder wir uns zu einem Essen treffen könnten 🙂

      Salut und ein hoffentlich besseres 2016

      Christian

      Gefällt mir

  • joggerin

    Ach, wie schön, mal wieder von Dir zu lesen. Hab mir schon gedacht, dass Du viel um die Ohren hattest. Aber gut, dass Du trotzdem jeden Tag laufen konntest. War auch mal als Täglichläuferin unterwegs. Solange man es nicht als Druck empfindet ist es gut. Hast ja wirklich viele KM zusammengelaufen. Alle Achtung !
    Dann hoffe ich mal, dass Du auch im nächsten Jahr gesund und munter bleibst und Dich an Deinen Läufen, ob nun täglich oder mit Pausen dazwischen erfreuen kannst.
    Alles Gute und
    lieben Gruß
    Kornelia

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Cornelia,

      ich weiß ja um Deine Täglichlaufen-Vergangenheit, aber so weit bin ich noch lange nicht und ehrlich gesagt, weiß ich auch gar nicht, ob ich das will. Als ich das tägliche Laufen realisiert habe, so nach 2 Wochen, war ich schon drauf und dran es wieder sein zu lassen, weil ich aus der Erfahrung heraus wußte, dass bei mir deshalb sehr schnell Druck aufgebaut wird. So bald ich dies verspüre lass ich es sein, bis jetzt tut es mir sehr gut…
      Ich wünsche Dir auch ein gesundes und unfallfreies 2016

      Salut

      Gefällt mir

  • Weinbergschnecke

    Lieber Christian,

    wie gut, ein Lebenszeichen von dir bekommen, ich freue mich sehr darüber! Ich habe öfter an dich/euch gedacht und gehofft, dass Krankheit nicht der Grund für die Blogpause ist – leider scheinen meine Befürchtungen doch gestimmt zu haben.

    Umso froher bin ich zu lesen, dass du dir wenigstens die (fast) täglichen Läufe als „kleine Fluchten“ aus dem Alltag schaffen konntest und damit eine Kraftquelle hast, auf die du mit deiner Familie so dringend angewiesen bist.

    Ich wünsche euch sehr, dass 2016 das Jahr wird, in dem es wieder aufwärts geht und in dem zunehmend Ruhe und Sicherheit einkehrt, so dass du am Ende des kommenden Jahres froh oder zumindest erleichtert auf die vergangenen 12 Monate zurückschauen kannst.

    Liebe Grüße, einen guten Übergang ins neue Jahr und viel Freude bei deinem geplanten Laufabenteuer auf den nächtlichen Trails!
    Anne

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Anne,
      wie geschrieben, war es mehr der berufliche Stress, der mich zur virtuellen Auszeit gedrängt hat. Diaprivaten Malaisen bestehen ja schon länger und beherrschen unser Leben.
      Die Kraft aus dem Laufen ist leider nicht immer nachhaltig, aber wenn man täglich mindestens 1,5 Stunden entspannen kann und sich der Bewegung hingeben darf, dann ist es schon etwas, was einen durchatmen lässt und auch die Speicher etwas füllt.
      Ich/wir hoffen sehr, dass das kommende Jahr keine Überraschungen unangenehmer Art für uns bereit hält.

      Ich wünsche Dir viel Gesundheit und hoffentlich einen gelingenden Wiedereinstieg ins Laufen für das Jahr 2016.

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • Deichlaeufer

    Lieber Christian,

    da hat mein Reader aber Ladehemmungen gehabt, wenn ich sehe wann und wieviel schon kommentiert wurde. Bei mir tauchte Dein Post erst gerade jetzt auf.

    Was meinem Erstaunen über Deine Jahreslaufleistung allerdings keinen Abbruch tut 🙂

    Für Deinen Nachtlauf wünsche ich Dir gutes Gelingen, möge er ein guter und erfolgreicher Einstieg in das Jahr 2016 sein, für das ich Dir und Deiner Familie nur das Allerbeste wünsche!

    Moin Moin
    Volker

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Volker,
      Kilometer sind mir normalerweise nicht so wichtig, aber zum ersten Mal durfte ich fast ohne Mühe die 5000er Marke erreichen, was mich dann doch ein wenig stolz gemacht hat 🙂
      Vielen Dank für die guten Wünsche, ich hoffe, dass wir gesund werden bzw. bleiben dürfen in 2016. Der Nachtlauf wird bestimmt interessant, obwohl ich noch etwas ambivalent bin, da ich ja alleine unterwegs sein werde.

      Ich wünsche Dir auch ein gesundes und ruhiges 2016

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • Oliver

    Hallo Christian
    einfach mal alles Gute und viel Gesundheit für 2016. Und Hut ab für (über) 5000 gelaufene Kilometer. Wahnsinn.
    Beste Grüße, Oliver

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Hallo Oliver,
      vielen Dank für die guten Wünsche und willkommen auf meinem Blog. Ich wünsche Dir dasselbe, v.a. Gesundheit.
      Kilometer sind mir normalerweise nicht so wichtig, aber zum ersten Mal in den letzten 12 Laufjahren habe ich die 5k Marke geknackt…hat mich einfach begeistert.

      Salut

      Gefällt mir

  • Bianca

    Lieber Christian,
    schön, mal wieder etwas von Dir zu „hören“.
    Das echte Leben nimmt einen oft mehr und anders in Beschlag, als einem lieb ist – gerade am Jahresende oder wenn ein Familienmitglied gesundheitlich gebeutelt ist. Da kann die virtuelle Welt waren. Gut, dass Du beim Laufen (täglich oder wie auch immer) Abstand gewinnen kannst – auf jeden Fall für den Moment.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie für das kommende Jahr alles Gute, und hoffe, dass es eine wenig aufwärts geht!
    Liebe Grüße
    Bianca

    Gefällt mir

  • Anna

    Lieber Christian,

    schön, wieder ein Lebenszeichen von Dir zu bekommen! 🙂 Manchmal überfordert einem das reale Leben dermaßen, dass man vom virtuellen eine Pause machen muss – genauso ging es auch mir in den Wochen vor Weihnachten. Ich habe dabei viel an Dich und Deine Familie denken müssen und bin einfach sehr froh und dankbar über die Gesundheit.

    Täglichlaufen einfach aus dem Grund, dass es einem gut tut und ein wenig Pause und Entspannung vom Alltag beschert – das stelle ich mir sehr wohltuend vor. Auch wenn es gefühlt nur für den Moment hilft – ich bin mir sicher, es Hilft noch viel mehr.

    Ich wünsche Dir einen schönen Silvesterlauf und freue mich sehr Dich im Gedanken begleiten zu dürfen! Lauf bitte ein paar Schritte für mich mit!

    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und für Dich und Deine Familie alles Gute für das neue Jahr! Vor allem viel Gesundheit, Liebe und Zufriedenheit.

    Ganz liebe Grüße Anna

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Anna,
      ich hoffe sehr Du bist wieder zu Hause und einigermaßen schmerzfrei. Keiner verdient momentan mehr gute Besserung und Gesundheit als Du. Ich habe beim Schreiben auch an Dich gedacht und hoffe sehr, dass Du bald wieder auf die Beine kommst.
      Vielen Dank für die guten Wünsche und Gedanken, ich hoffe sehr, dass wir im kommenden Jahr wieder einen Schritt in Richtung Gesundheit machen dürfen.
      Mein persönlicher Silvesterlauf startet heute Nachmittag, nicht zu lang, aber hoffentlich noch im Regen, so dass ich die Einsamkeit genießen darf. Sehr gerne nehme ich Dich gedanklich mit. Das tägliche laufen ist wirklich sehr wohltuend und entspannend, ich hoffe ich kann es noch eine Weile durchführen.
      Nochmals die besten Genesungswünsche nach Österreich und Dir und Deiner Familie ein hoffentlich gesundes neues Jahr.

      Salut
      Christian

      Gefällt mir

  • midLAUFcrisis

    Lieber Christian,

    vielen Dank für Deine Lebenszeichen. Auch ich habe oft an Euch gedacht und gehofft. Ich werde es wohl weiterhin tun …

    Deine läuferische Leistung ist außerordentlich. Sofern das alles ohne körperliche Probleme funktioniert, freut es mich sehr, wenn Du Dir diese 90 Minuten + X täglich gönnst. Laufen ist tatsächlich eine außerordentlich gute Medizin, um im Gleichgewicht zu bleiben.

    Viel Spaß bei Deinem Solotrail, das wird bestimmt ein sehr schönes Erlebnis. Es wäre schön, mal wieder mit Dir zu laufen.

    Liebe Grüße und alles Gute für Dich und Deine Familie!

    Rainer 😎

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Rainer,
      das ist sehr nett, dass Du an uns denkst. Wir haben auch immer wieder an Trier und unsere gemeinsame Zeit dort gedacht.
      Das tägliche Laufen ist irgendwie seltsam, am Anfang habe ich es gar nicht realisiert und dann war es fast schon selbstverständlich. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass es einer Studie zufolge, wenn man etwas an 72 aufeinanderfolgenden Tagen durchführt, es zur Gewohnheit wird…heute war mein 73. Lauf in Folge 😉
      Nein, ich bin mir bewußt, dass ich nicht zum Täglichläufer werde, aber momentan passt es noch.
      Ich würde mich auch wieder über einen gemeinsamen Lauf freuen, aber wer weiß, was das neue Jahr bringt
      Ich wünsche Dir und Deiner Familie ebenfalls ein gesundes und gutes 2016, wir sehen uns, ganz sicher 😉

      Salut

      Gefällt mir

  • Steve

    Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Erfolg und unvergessene Momente im Jahr 2016.
    Du startest das neue Jahr gleich mit einer genialen Tour…
    …von den über 5000 Kilometern in 2015 ganz zu schweigen.
    Gigantisch!

    Ich wünsche dir alles Gute Christian

    Viele Grüße aus dem Berchtesgadener Land

    Steve

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Vielen Dank, Steve, das wünsche ich Dir auch und ich hoffe sehr, dass wir uns im kommenden Jahr mal begegnen…Du stehst noch auf meiner Liste, gleich neben der Königssee Umrundung :mrgreen:
      Ich werde berichten, wie der Nachtlauf war bzw. welche Erfahrungen ich machen durfte.
      Das Schönste am 1.1. ist, dass die Kilometer wieder auf Null stehen 😀

      Rutsch gut rein

      Salut

      Gefällt 1 Person

  • juniwelt

    Auch von mir die besten Wünsche für Dich für ein gutes neues Jahr! Vor allem das Deine Lauflust bleibt und Du weiterhin viele schöne Läufe erleben kannst 🙂
    Viel Spaß beim Neujahrslauf & liebe Grüße
    Juniwelt

    Gefällt mir

  • flowrunner.de

    Hallo Christian,

    Wahrscheinlich bist Du jetzt schon on Tour. Mit mehr als 5000 km in den Beinen sollte dein Vorhaben sportlich rund laufen. Wie Du weisst, wäre die nächtliche Einsamkeit die größte Herausforderung für mich – bin schon gespannt, welche die größte für Dich gewesen sein wird. Thumbs up!

    Beste Grüße
    Sebastian

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Sebastian,
      nein, erst um Mitternacht geht es los, ich hau mich jetzt erstmal nochmal aufs Ohr, sonst wird das nichts 😉
      Die vielen Kilometer nutzen mir gar nichts, denn nur wenige Läufe bis 30 Kilometer waren in den letzten Monaten drin und gerade die wären wichtig gewesen…im Zweifel wander ich halt 😀
      Nächtliche Einsamkeit ist für mich nichts neues, da ich ja meist in der dunklen Jahreszeit am späten Abend laufen gehe, deshalb ist die Uhrzeit nicht so wichtig, eher mein Biorhythmus der meist zwischen 2.00 und 4.00 Uhr ganz und gar nicht laufen will :mrgreen:

      Salut

      Gefällt mir

  • nido00

    Lieber Christian,

    ich hatte mir schon gedacht, dass du wahrscheinlich recht eingespannt bist – aber bin doch froh zu Lesen, dass es dich noch gibt und du sogar täglich läufst.

    Mittlerweile ist es ja schon Neujahrsabend bei euch und ich denke ganz fest an dich bei deinem Nachtlauf. Wald, alleine und Dunkelheit sind alles Sachen die ich sehr mag beim Laufen und ich hoffe es wird ein schönes Erlebnis für dich!

    Ich wünsche dir ein gutes 2016 und dass du mit der Krankheit in der Familie gut umgehen kannst!

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Roni,
      ja leider ist die Vorweihnachtszeit in der Praxis immer etwas anstrengend und zeitlich bin ich noch mehr eingebunden, so dass ich auf das eine oder andere verzichten muss. Da ich dann doch lieber laufen gehe, leidet meine I´netpräsenz 😉
      Ja, Dunkelheit und Einsamkeit und v.a. die Stille sind ein Erlebnis, was ich immer vorziehen werde. Der Bericht ist schon in Arbeit…
      Vielen Dank für die guten Wünsche, ich kann Dir nur die selben guten Wünsche über den Teich schicken: Gutes neues Jahr!

      Salut

      Gefällt mir

  • soulrunner74

    Mein lieber Scholli, Über 5.000 km im Jahr habe ich noch nie erreicht! Das ist schon sehr beachtlich was du läufst. Läufst du immer noch täglich? Was ist aktuell dein Streak?

    Viele Grüße
    Marco

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: