Woche 3 des Wiedereinstiegs – Delayed

Nach dem mich diese eitrige Entzündung am rechten Auge doch ganz schön ausgebremst hat, konnte ich dann schlußendlich die 3. Woche mit einigen Tagen Verspätung antreten und auch ohne Probleme durchziehen, was ja schon alleine deshalb ein nicht geahnter Erfolg ist 😉

Am Freitag hat sie dann begonnen mit verhaltenen fünf Kilometern, was auf Asphalt erstaunlich gut gelungen ist, die Wetterlage war dankbar am Abend, aber leider kein Tropfen Regen mehr, was an den Tagen zuvor fast unmöglich gewesen wäre. Am Samstag dann die Steigerung auf sieben Kilometer, zum ersten Mal seit Februar durfte ich wieder so etwas wie Gewohnheit beim Laufen erleben, ich wählte einen herrlichen Trail, den ich schon ewig nicht mehr gelaufen bin, allerdings war er etwas kürzer als gedacht und ich durfte noch eine kleine Schleife dran hängen und just in diesen Minuten ging ein leichter prasselnder Regenschauer auf mich nieder. Nach dem Ruhetag folgten dann nochmals sechs trailige, am Folgetag fünf auf Asphalt und zu guter Letzt heute vier frühmorgendliche Kilometer, so dass die „Wochenbilanz“ ganze 27 Kilometer und ein paar hundert Meter ausspuckte :mrgreen: Gar nicht mal so schlecht, aber v.a. ganz ohne Beschwerden. Auch die Sorge und Ängstlichkeit ist gewichen, was ich aber bereits erwartet habe. Zwei Ruhetage folgen nun, die mit geschäftlichen und privaten  Terminen vollgepackt sind, soll ja hier wieder schwül-heiß werden, so dass ich das Laufen wohl nicht vermissen werde.

Pure Lauffreude

Die nächste Woche naht bereits. Ab Samstag bricht dann die letzte modifizierte Laufwoche nach Plan an und ich bin gespannt auf die erste zweistellige Distanz. Danach wird dann nochmals der Orthopäde Stellung nehmen und ich hoffe, dass nicht nochmals weitere Untersuchungen sein müssen. Dann darf ich mich hoffentlich wieder langsam an längere Distanzen nach der berühmten 10-20% Regel herantasten, sprich keine Steigerung der Wochenkilometer von mehr als 20%, aber das schaff ich auch noch 😎

 

Salut

Christian

Advertisements

Über DocRunner

Bin besessen von allem was ich anpacke: Beruf, Familie und natürlich vom Laufen. Besessenheit ist für mich Erholung und Genuss, Gleichgültigkeit bedeutet Stress und Langeweile. Mein Lebensmotto hört sich martialisch an, gründet aber auf täglicher Erfahrung und drückt meinen Wunsch aus: Stirb wenn es Zeit ist. Zeige alle Beiträge von DocRunner

14 responses to “Woche 3 des Wiedereinstiegs – Delayed

  • helgeorlt

    Lieber Christian,
    na also, schon 27 km in der Woche und das Beste: keine Beschwerden. Da ist die Zwangspause wegen der Augenentzündung doch schnell vergessen 🙂
    Und dann auch noch ein Regenguss beim Lauf! Was will das Herz mehr?
    Ich wünsche dir viel Erfolg und Genuss in Woche 4 und in allen weiteren Wochen 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Helge,
      naja, rein von der konditionellen und auch muskulären Situation fühle ich mich maximal unterfordert. Daran konnte auch der kurze Regen am Ende des Laufs am Samstag nix ändern 😉
      Ich freu mich eher auf die Wochen, die ab Herbst kommen, denn dann muss ich hoffentlich nicht mehr auf die erlaufenen Kilometer schielen 😀

      Salut

      Gefällt mir

  • ultraistgut

    Lieber Christian, erst einmal ein Wort zu deinem dynamischen Schritt auf dem Foto, möge er dich zu gesund und verletzungsfrei überall dorthin führen, wohin du in Zukunft möchtest. Du hattest es bereits angedeutet: es läuft – keine Beschwerden, keine Ängste mehr – es geht aufwärts – und du hattest ebenso einen Hauch dessen erlaufen können/dürfen, woran dein ♥ so hängt. Sagte ich schon: ich freue mich für dich ! 😎

    Salut, mon cher copain !

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Danke liebe Margitta,
      ganz so dynamisch bin ich nicht ständig unterwegs…meine Schritte sind eher klein und verhalten, sprich der war nur fürs Bild so ausladend 😎
      Die Angst ist dem Zynismus gewichen, nachdem das Hordeolum mich ausgebremst hat und zum Glück blieb die Angst fort.
      Vielen Dank fürs Mitfreuen, ich kann die kommenden Wochen kaum erwarten…

      Salut ma chère copine

      Gefällt mir

  • Deichlaeufer

    Lieber Christian,

    Woche Nr. 3 ist mit seinen 27 km aber eine Steigerung von mehr als 20% zu Woche Nr. 2. Oder irre ich mich da? Aber egal, ich will hier nicht mit Mathematik verwirren :mrgreen:

    Super, dass der Einstieg so gut und problemlos verläuft und die Ängstlichkeit wie erwartet verschwunden ist.

    Moin Moin
    Volker

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Volker,

      wir (Sporttherapeut und ich) hatten von vorne herein sehr verhalten mit den Distanzen geplant um jederzeit eine etwas deftigere Steigerung einbauen zu können, die 20% Regel soll mir eher im weiteren Verlauf helfen nicht zu schnell zu steigern, da ich häufig sehr spontan meine Distanzen und Umfänge erst nach dem Loslaufen plane 😉 Also keine Angst, ich werde mich nicht übernehmen…
      Ich freue mich am meisten über das Ergebnis

      Salut

      Gefällt mir

  • Markus

    Super das es so gut und vor allem schmerzfrei läuft. Und wenn ich das jetzt mal hochrechne darfste Ende des Monats schon wieder 60 Wochenkilometer laufen 😉

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Naja Markus, ich will es nicht übertreiben, obwohl ich zu Jahresbeginn bei teilweise über 100 km pro Woche war, werde ich mir zukünftig mehr Zeit lassen und lieber etwas weniger steigern. Mir fehlt nur mal wieder ein richtig schön langer Lauf….

      Salut

      Gefällt mir

  • Mrs. Flummi

    Klasse! So kann es weitergehen.

    Die Aufnahme ist toll; macht Lust auf den nächsten Waldlauf. 🙂

    Gefällt 1 Person

  • midLAUFcrisis

    Lieber Christian,

    das liest sich prima. Mit 20 Prozent Steigerung pro Woche bist Du ganz schön ambitioniert. Aber wenn Du keine Beschwerden hat, ist das super und wird hoffentlich gut gehen.

    Das wünsche ich Dir jedenfalls. Und ich setze darauf, dass Du gelernt hast und es auch weiterhin angesichts der Freude, wieder laufen zu können, nicht übertreibst.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Rainer,

      bei den kümmerlichen Distanzen ist die 20% Regel nicht von Belang bzw. darf nur als grobe Richtschnur herangezogen werden. Ich verlass mich auch weiter auf meinen Therapeuten und v.a. auf meinen Körper und der muckt nicht 🙂
      Ich bin mir kaum einer Schuld bewußt in der Vergangenheit übertrieben zu haben und deshalb werde ich auch weiter vernünftig bleiben…

      Salut

      Gefällt mir

  • regenfrau

    Lieber Christian,
    wußt‘ ich’s doch! Du läufst schon wieder die doppelte Wochendistanz wie ich! Und von der verneunfachung im Vergleich zu meiner Schwimmdistanz wollen wir jetzt gar nicht reden!! 😉 😀
    Schön, dass keine Beschwerden mehr auftauchen und auch das Auge sich wieder eingekriegt hat! 🙂

    Gefällt mir

    • DocRunner

      Liebe Doris,
      das mag schon stimmen, aber wofür ich 5 Einheiten brauche, brauchst Du nur zwei 😉
      Spass beiseite, Du darfst mir glauben, ich freu mich am meisten, dass wieder ein Hauch beschwerdefreier Normalität einkehrt…

      Salut

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: