#3MänneralleinimWald

Bereits vor dem Start zur diesjährigen Etappenwanderung mit Gerd und Stephan wurde eine WhatsApp-Gruppe mit der im Titel genannten Bezeichnung gegründet zur besseren Abstimmung bei der Anreise und zur eventuellen Erleichterung der „Reunionisierung“, sollten wir uns im Wald verlieren, obwohl der Mobilfunk-Empfang im Odenwald nicht gerade zu den besten zählt. Auch finden sich in den sozialen Medien doch so einige Posts mit diesem hashtag 🤣

Was soll ich über eine Wanderung schreiben, die drei alternde Männer auf selbst geplanten Routen vom Nordosten des Odenwalds in vier Etappen an den Neckarstrand in Heidelberg treibt?

  • Dass es schön war?
  • Dass es teilweise anstrengend war?
  • Dass wir Regen, Sturm und Kälte aushalten mussten?
  • Dass mancher Hotelier und Gastronom unflexibel ist?
  • Dass einzelne Gastronomen Unerwartetes bieten und damit für angenehme Überraschungen sorgen?
  • Dass ein Abendessen nicht groß genug sein kann?
  • Dass häufig das Bett und die Dusche sehnsüchtig erwartet werden?
  • Dass ich es bemerkenswert finde, dass sich drei Männer vier Tage am Stück ohne Pause quasselnd auf zwei (teilweise vier) Beinen auf unterschiedlichen Untergründen fortbewegen?
  • Dass es Freundschaften gibt, die auch nach langen Pausen gut funktionieren?
  • Dass der Spass auf so einer Wanderung grenzenlos ist?
  • Dass ich 25 Kilometer mit nassen Füßen wandern kann?
  • Dass am Zielort die Touristenmassen einem Angst machen können?

All das war nämlich der Fall. Die Inhalte, der nicht enden wollenden Gespräche gehören nicht hier in den Bericht, die bleiben definitiv im Odenwald und deshalb folgt die nüchterne Wahrheit über die Fakten. Starke 100 Kilometer, knappe 3000 Höhenmeter, auf Landstrassen, Forstautobahnen, herrlichen Trails und Single-Trails und auch quer durch den Wald. Teilweise durchnässt mit nassen und kalten Füßen, aber immer in netter Gesellschaft. Die Freude über Sonnenstrahlen und ein reichhaltiges Abendessen war grenzenlos und etwaige Zipperlein wurden einfach weggewandert.

Eine Auswahl von Bildern von der ersten Etappe von Freudenberg nach Neudorf (Amorbach) bei angenehmsten Bedingungen:

Der zweite Tag bot am Morgen noch Sonne, bevor der Sturm aufzog, dennoch war uns nie bang, denn hier im Süden war der Sturm nur moderat, allerdings erwischte uns der heftige Regen auf den letzten zwei Kilometern, so dass sogar die Unterbüx komplett nass war:

Die dritte Etappe führte uns von Hesseneck nach Kortelshütte, das Wetter war kühl und immer wieder versuchte uns der Nieselregen den Spass zu verderben, was ihm aber nicht gelang. Da meine Fivefingers am Morgen noch nicht trocken waren, durfte ich 6,5 Stunden mit kalten und nassen Füßen durch die Pampa traben, was aber zum Glück zu keinen schweren gesundheitlichen Einschränkungen geführt hat. Am Etappenende durften wir dann noch ein paar mystische Eindrücke genießen, da die Sonne die Feuchtigkeit im Wald aufsteigen hat lassen…da bleibt einem einfach die Luft weg.

Wehmütig machten wir uns dann auf zur vierten Etappe nach Heidelberg. Das Wetter blieb trocken und wir konnten sogar Streckenmarkierungen des Trail Marathons, der am folgenden Tag stattfinden sollte, inspizieren. Wir konnten in Hirschhorn dann zum ersten Mal hinunter zum Neckar, um kurz danach wieder im ansteigenden Wald unterzutauchen. Irgendwann nach einer weiteren knackigen Steigung und einem schönen Downhill landen wir dann aber am Neckarstrand und legen die letzten Kilometer nach Heidelberg zurück, dort erwarten uns dann Menschenmassen, was uns gar nicht gefallen hat (siehe Bild) und wir verkrümelten uns schnell in einer gemütlichen Kneipe mit unseren Frauen, die sich vorher bereits in Heidelberg zum Shoppen getroffen hatten. In netter Gesellschaft und in Erinnerungen an die vergangenen Tage schwelgend werden dann schnell die verbrannten Kalorien aufgefüllt. Und dann kommt sie, die Müdigkeit…

Mir bleibt nur noch meine Dankbarkeit auszudrücken, dankbar, dass wir nach 2015 wieder zusammen unterwegs sein durften (was aufgrund bestimmter Umstände gar nicht selbstverständlich war), dankbar, dass Gerd wieder einmal die Tour und die Unterkünfte glänzend organisiert hat (was einen Haufen Arbeit bedeutet), dankbar, dass meine Frau mich ziehen hat lassen ❤️

#3MänneralleinimWald am Ziel

Die nächste Tour kommt bestimmt und hoffentlich schon im kommenden Jahr, also gesund bleiben.

 

Salut

Christian

Advertisements

Über DocRunner

Bin besessen von allem was ich anpacke: Beruf, Familie und natürlich vom Laufen. Besessenheit ist für mich Erholung und Genuss, Gleichgültigkeit bedeutet Stress und Langeweile. Mein Lebensmotto hört sich martialisch an, gründet aber auf täglicher Erfahrung und drückt meinen Wunsch aus: Stirb wenn es Zeit ist. Zeige alle Beiträge von DocRunner

23 responses to “#3MänneralleinimWald

  • Gerd (diro1962)

    Schöner Beitrag Christian.
    Alles gesagt und überraschenderweise mit wenig Worten alles zusammengefasst. Schön warˋs wieder. Und das nächste mal warten wir keine zwei Jahre. Ich freue mich schon auf den nächsten Herbst.
    Danke für die herrlichen 4 Tage!

    Gruß Gerd

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Danke Gerd,
      ich denke die Gesprächsinhalte gehören nicht hierher und die Strecke war nur für uns spektakulär 😉 Deshalb nur die Fakten und manche Bilder zeigen doch ganz schön, was wir für einen Spass hatten 🤣
      Sicher werden wir auch nächstes Jahr etwas auf die Beine stellen.

      Salut

      Gefällt 1 Person

  • nido00

    Was für eine herrliche Wanderung scheint mir. Da wäre ich ja zu gerne dabei gewesen, aber das würde dann ja gar nicht zum # passen. Mehrere Tage unterwegs in guter Gesellschaft und schöner Landschaft mit wechselndem Wetter muss einfach Seelenerholung pur sein.
    Schön, dass ihr euch die Freundschaft so erhalten habt. Auf ein nächstes Mal!

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Roni,
      es hat sehr viel Spass gemacht, v.a. da ja ein Teil der Wanderung für uns alle Neuland war. Diese Mehrtagestouren sind schon eine Herausforderung an die Organisation und Logistik, umso schöner ist es dann, wenn alles klappt.
      Die Erholung war maximal, trotz der heftigen Steigungen, aber so ist es halt, wenn man sich in einem Mittelgebirge bewegt 😂

      Salut

      Gefällt mir

  • helgeorlt

    Lieber Christian,
    ein Hoch auf die Freundschaft, auf die wunderbare Landschaft, die uns umgibt und auf das Abendessen nach so einer Wanderung 🙂
    Sehr schöner Bericht.
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Helge,
      so eine Wanderung ist wirklich nur mit Freunden möglich, Rücksicht und auch gegenseitige Hilfe, wenn nötig, müssen selbstverständlich sein.
      Das Abendessen war fast das Wichtigste 😇

      Salut und vielen Dank

      Gefällt mir

  • ultraistgut

    Lieber Christian, sehr schöne, nette, freundliche, ♥-erfrischende Impressionen in Wort und Bild vom Ausflug dreier “ alternder “ Männer mit allem, was das ♥ begehrt – so friedlich und freundschaftlich kann die Welt auch sein, bei allem Schrecklichen, was die Welt fast täglich erfahren muss. Freue mich für dich, für euch ! 😎

    Salut, mon cher copain, und noch ein ♥

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Margitta,
      es war gut mal etwas abgekoppelt von dem Alltag und den Medien unterwegs zu sein, häufig besteht nicht einmal Mobilfunk-Empfang, so dass wir uns ganz auf die Wanderung und die Gespräche konzentrieren konnten.
      Das mit den alternden Männern war nur Spass, wir sind doch noch jung und frisch 🤣

      Salut ma chère copine 💛

      Gefällt 1 Person

  • Deichlaeufer

    Lieber Christian,

    für alternde Männer habt Ihr Euch ja ganz tapfer geschlagen 😉

    Trotz Wetter und nicht nur nassen Füßen scheint Ihr ja aber doch einigermaßen Spaß gehabt zu haben 😎

    Gutes Ankommen im Alltag!

    Moin Moin
    Volker

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Volker,
      wir hatten jede Menge Spass und wegen mir hätten wir noch länger unterwegs sein können. Obwohl die Kräfte schon etwas am schwinden waren 😉
      Die nassen Füße waren immer schnell vergessen, wenn das Ziel erreicht war, aber das ist das Los, wenn man mit FiveFingers unterwegs ist.

      Salut und vielen Dank

      Gefällt mir

  • regenfrau

    Lieber Christian,

    Bilder sagen mehr als Worte! (Besonders deine „not amused“ Miene 😉 ). Aber mit wenigen Worten hast du die Essenz eures Ausfluges wunderbar zusammengefasst und ein paar Eindrücke durfte ich ja auch schon auf anderen Kanälen sehen.

    Wie schön, dass ihr diese gemeinsame Unternehmung wiederholt habt, so bekommt sie ihre ganz eigene Qualität. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Doris,
      wir waren hoffentlich nicht das letzte Mal in dieser Konstellation unterwegs und wir sind schon heiß auf die nächste Tour, wobei wir uns über die Region noch nicht so Recht im Klaren sind.
      Naja, bei mir ist die Mimik meist ein guter Spiegel des Seelenlebens, deshalb muss ich immer aufpassen, was sich darauf abbildet ☺️

      Salut

      Gefällt mir

  • Manfred

    Lieber Christian,
    hört sich gut an und sieht auf den Bildern auch gut aus! – Da ist schon herauszugucken, dass manches spektakulär war … vor allem das Ende der Welt! Du hast ja selbst den Wind gut eingefangen! 😉
    … und für mich als Darmstädter ist auch gut nachvollziehbar, dass es im Odenwald tolle Ecken gibt! 🙂
    Nach der trauten „Einsamkeit“ kann ich auch verstehen, dass dann Menschenmassen stören! – Das Bild vom Fundstück am Neckar ist sogar aufhängenswert. Ich war vor kurzem in einer Arztpraxis, da hing ein ähnliches Bild von einem Fahrrad! 😆
    … und jetzt wünsche ich dir und euch, dass der Stress dich und euch nicht gleich wieder erschlägt!
    LG Manfred

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Manfred,
      Gerd hat mir schon erzählt, dass ihr beiden Berührungspunkte habt 😉
      Der Odenwald ist wirklich toll, wir hatten ja 2015 schon den Nibelungensteig von Zwingenberg bis Amorbach in 3 Tagen erwandert und ich war damals schon total begeistert von der Einsamkeit und den tollen Trails…sowas hätte ich gerne vor der Haustür.
      Das Fahrrad ist wirklich ein tolles Fundstück, der Schlamm darauf machte es zu einem wirklich hübschen Objekt.
      Die Erholung bröckelt schon wieder, aber die erste Woche ist meist die Schlimmste 😀

      Salut

      Gefällt mir

  • midLAUFcrisis

    Lieber Christian,
    das liest sich gut. Eine schöne Tour, wenn auch manchmal ziemlich nass. Aber das macht Dir ja bekanntlich wenig aus 😉

    Ich bin mir sicher, Ihr werdet das Abenteuer auf einer anderen Strecke wiederholen.

    Dir gute Erholung.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Danke lieber Rainer, beim Laufen mag ich den Regen, aber bei einer Wanderung ist es nicht so toll, v.a. wenn Du nass bist und Du musst noch ein paar Stunden weiterwandern 😦
      Die Wiederholung ist garantiert, sofern wir gesund bleiben…

      Salut

      Gefällt mir

  • Oliver

    Lieber Christian, da beneide ich euch ein wenig. Schöne Idee, tolle Strecke, gute Gesellschaft, da darf es auch ruhig mal regnen. Und das ganze offenbar ohne Hektik. Top 🙂

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Oliver,
      musst nicht neidisch sein. Es war längst überfällig nach unserem Ritt 2015 über den Nibelungensteig haben wir die täglichen Distanzen etwas heruntergeschraubt und konnten so mehr genießen und hatten deutlich mehr Spass bei weniger Kilometern 😉

      Salut

      Gefällt mir

  • Lauf Markus

    Da hattet ihr drei es scheinbar echt schön! Und abwechslungsreich!
    Einfach wunderbar liest sich das. Und das obwohl es sicherlich nicht nur ein Zuckerschlecken war

    Gefällt 1 Person

  • Jörg

    Solche Wanderungen über mehrere Tage sind auch immer was besonderes und machen den Geist einfach frei.

    Gefällt 1 Person

  • Routine | DocRunners Laufblog

    […] der Etappenwanderung hat es die vergangene Woche gebraucht, um wieder etwas Routine in den Alltag zu bringen, v.a. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: