Versöhnung am Montag

Dieses Wochenende hatte es in sich, nichts lief wirklich wie ich es geplant hatte und das ist schon etwas sehr Ungewöhnliches für mich 😈 denn Strukturierung ist mein zweiter Vorname bzw. ich versuche meinen Alltag etwas (zu) strukturiert zu gestalten. Dann sollte doch wenigstens das Laufen funktionieren…oder?

Nachdem ich am Samstag Vormittag meine Zeit mit Arbeit in der Praxis verbracht hatte, war ich gar nicht erst nach Hause, sondern in den Laufklamotten mit der S-Bahn zur Endhaltestelle gefahren und hatte mich nach Norden auf einen Teil meines letzten Nacht-Ultras begeben. Allerdings waren die Bedingungen grenzwertig. Nicht nur, dass mein Smartphone sich mit niedrigem Akkustand verabschiedet hatte, nein, auch die Trails waren in einem erbärmlichen Zustand, vollkommen durchnässt und v.a. durchzogen von Trecker-Spuren, da Waldarbeiter die Spuren der beiden Januar-Stürme beseitigt hatten. Selbst die normalen Forstautobahnen waren durchpflügt. Ich breite deshalb den Mantel des Schweigens über diesen knapp 3 stündigen Oneway-Lauf aus.

So sahen die normalen Forstautobahnen aus 🧐

Am Sonntag folgte ein schöner und gemütlicher Lauf in Begleitung eines Familienmitglieds. Dadurch war ich dann aufgewärmt und ich hatte mich entschlossen noch ein paar 1000 Meter Intervalle dran zu hängen. Nach dem 2. Intervall fing es dann an zu schneeregnen und was da auf den asphaltierten Radwegen liegen geblieben ist, war schlimmer als Schmierseife, das dritte Intervall hatte eher etwas von Anfänger-Eisschnelllaufen und ich hatte Mühe nicht zu stürzen, so dass ich kurzerhand auf das vierte und letzte Intervall verzichtet hatte, selbst das Auslaufen ohne FiveFingers, also barfuß, geriet zur Rutschpartie 👣😲

Abgebrochenes Intervalltraining

Der Montag sollte es dann richten, der Schnee vom Sonntag ist in den Tälern am Nachmittag schon wieder Geschichte gewesen. So machte ich mich auf den Weg nach oben, allerdings bei strahlendem Sonnenschein. Viele Menschen hatten sich am Montag schon gefragt, was diese gelbe Scheibe am Himmel wohl sei und die Ältesten konnten sich noch an ähnliche Erscheinungen in der Vergangenheit erinnern ☀😈. Ich durfte auf jeden Fall die wärmenden Strahlen der Sonne ausgiebig genießen, bis mich der Wald verschluckte.

Schon bald war ich in meinem Element, mal durch Matsch und Modder, mal auf verschneiten und gefrorenen Pfaden ging es auf und ab durch den Wald. Genau das liebe ich so sehr. Kein Mensch ist hier unterwegs, ich durfte einsam und bei einer fast schon gespenstischen Stille den Wald genießen. Wahrlich ein versöhnlicher Wochenbeginn, nach dem wenig erquicklichen Wochenende. Im Wald war es stellenweise empfindlich kalt und so machte ich mich mit kalten und klammen Fingern irgendwann auf den Weg zurück auf die Anhöhe.

Die Sonne hatte sich während ich auf den Pfaden im Wald unterwegs war, hinter flockigen Wolken verzogen und bescherte mir dann noch ein paar farbenfrohe Eindrücke auf dem Weg durch die Weinberge ins Tal. So muss ein Lauf sein, dann bin ich zufrieden 🤣

Ich freue mich auf die nächsten Läufe bei Tageslicht, bis Freitag gibt es vorerst nur Dunkelläufe, aber wenigstens bei winterlichen Bedingungen.

 

Salut

 

Christian

Advertisements

Über DocRunner

Bin besessen von allem was ich anpacke: Beruf, Familie und natürlich vom Laufen. Besessenheit ist für mich Erholung und Genuss, Gleichgültigkeit bedeutet Stress und Langeweile. Mein Lebensmotto hört sich martialisch an, gründet aber auf täglicher Erfahrung und drückt meinen Wunsch aus: Stirb wenn es Zeit ist. Zeige alle Beiträge von DocRunner

26 responses to “Versöhnung am Montag

  • ultraistgut

    Lieber Christian, gestern war Montag, und ich habe schon auf ein “ Lebenszeichen “ von dir gewartet.

    Tja, auch Laufen ist nicht immer ein Zuckerschlecken, wie wir wissen, aber ist es nicht genau das, was wir lieben, auch wenn diese Momente temporären Ärger hervorrufen ?

    Ultra in der Nacht bei diesen Temperaturen und vor allem Verhältnissen ist auch nicht gerade prickelnd, wie du hier beschreibst. ABER es folgen IMMER irgendwann Belohnungen, die du dann auch erhalten hast – zum Glück !

    Ein roter Punkt in der “ Wildnis “ – dazu die fast gespenstische Ruhe – Belohnung – habe ich es nicht gesagt, und die hast du dir ganz bestimmt verdient, damit du jetzt wieder in die Vollen steigen kannst/musst/willst !

    Salut, mon cher ♥

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Margitta,
      es war nicht primär das Laufen, was den Ärger verursacht hat, eher berufliche Belange 🤪, so dass ich auf das Laufen gehofft hatte, aber leider waren die Trails am Samstag in keinem Zustand, der zu entspanntem Laufen eingeladen hat. So dass ich irgendwie unzufrieden war.
      Der Ärger über den abgebrochenen Intervall-Lauf am Sonntag, war nicht wirklich ernsthaft, ich hatte mich sogar etwas amüsiert, wie ich barfuß durch die Gegend gerutscht bin…und v.a. ob der Blicke von den sporadischen Spaziergängern 😂
      Die Belohnung am Montag war Gold wert und hat für Erholung und Entspannung gesorgt, obwohl es ziemlich anstrengend war, aufgrund des Matsches 👣

      Salut ma chère copine 💜

      Gefällt 1 Person

  • Gerd (diro1962)

    Lieber Christian,
    manchmal dauert es halt bis die Sonne wieder scheint!
    Bei uns ist nach Wochen des grauen Regenwetters endlich auch wieder sie Sonne aufgegangen. Da hat das Wetter eins zu eins die Gesamtsituation gespiegelt. Zum Glück scheint jetzt wieder überall die Sonne. 🙂
    Freuen wir uns und genießen es!
    Sonnige Grüße aus Hessen!
    Ged

    Gefällt 1 Person

  • Weinbergschnecke

    Aller guten Dinge sind 3, lieber Christian! Der dritte Lauf war endlich von Lauffreude gekrönt und hat für die zwei verunglückten Runden entschädigt. Hoffentlich musst du jetzt nicht wieder zwei Flops erleben. Aber das wird schon, Daumen sind gedrückt.

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Anne,
      ach mit dieser Quote könnte ich zur Not leben, wenn sie denn garantiert wäre 😉
      Nein, wahrscheinlich war meine innere Haltung und Erwartung viel zu überzogen, dann war die Enttäuschung einfach zu groß….und wie oben schon geschrieben, über den Schmierseifenlauf konnte ich gleich schon heftig schmunzeln 🤪

      Salut

      Gefällt mir

  • Deichlaeufer

    Lieber Christian,

    das fehlende Profil der baren Fußsohlen hat mir auch schon spaßige Situationen gebracht. Aber Schneematsch durfte ich meinen Füßen bislang noch nicht aussetzen.

    Darüber hinaus eint uns das Intervalltraining, ich habe gerade heute mittag auch mal wieder etwas Gas gegeben 🙂

    Die zerfurchten Wege hätten mir allerdings auch Furchen ins Gesicht gezogen 😉

    Und, ach ja, die Sonne, dass sie allenthalben Thema ist, zeigt nur wie rar sie sich über lange Zeit gemacht hat. Ich bin auch sehr glücklich sie wieder genießen zu dürfen.

    Moin Moin
    Volker

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Volker,
      der Schnee am Sonntag war wie Schmierseife und die V-Run hatten gar keine Chance, ich bezweifle aber, dass ein grobstolliger Schuh oder gar ein Icebug besser gewesen wäre 🤪 denn selbst barfuß war an kein schnelles Tempo mehr zu denken.
      Habe schon von Deinen Speedrekorden gelesen 😈
      Sonne ist momentan eine Mangelware, bzw. war eine Mangelware, die letzten 2 Tage haben schon einiges an Sonnenstunden gebracht, wahrscheinlich ist zum Wochenende dann wieder Regen angesagt 🤩🤩🤩

      Salut

      Gefällt mir

    • Deichlaeufer

      Warum der Teufel bei den „Speedrekorden“? Wenn ich mir Deine Grafik anschaue, bist Du immer noch schneller als ich und das sogar dreimal hintereinander 😛

      Moinsen

      Gefällt mir

      • DocRunner

        Das ist nur der Neid, weil meine Uhr mir solche Rekorde nicht anzeigt…vielleicht brauch ich doch wieder eine Garmin 😲
        Das mit dem 4:20 bis 4:25 pro Kilometer habe ich mir in den letzten Monaten erarbeitet, begonnen habe ich mit Intervallen von 4:40-4:50 und das Ziel ist einmal einen Kilometer mit einer 3 vorne 🤪
        Vielleicht nächstes Jahr….

        Gefällt mir

        • Deichlaeufer

          Einmal eine 3 vorne stehen haben, ja das wäre was. Das ist inzwischen auch so eine fixe Idee von mir 😯 Und da schreibst Du, wir werden nicht schneller! 😆

          Gefällt 1 Person

        • DocRunner

          Du auch? Na dann schauen wir mal, was noch so kommt 🤪
          Mit dem, dass wir nicht schneller werden, meinte ich unsere Gesamtzeiten, sprich bei Wettbewerben…ich werde da nämlich definitiv nicht schneller, weil ich nicht teilnehme 😂😂😂

          Gefällt mir

  • Manfred

    Lieber Christian,

    es freut mich für dich, dass es dann doch noch einen tollen Lauf gegeben hat. Dadurch kannst du vielleicht ganz anders motiviert die Woche durchstehen … bei dem immer wieder anfallenden beruflichen Stress!

    Ich wünsche dir entstressende „Dunkelläufe“ und dann wieder einen tollen Lauf bei Tageslicht!

    Pass auf dich auf!
    Salut

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Manfred,
      die Läufe im Dunkeln nach der Arbeit nach Hause sind ganz ruhig und gemütlich und dadurch wirklich entspannend und Stress lösend, deshalb mag ich sie auch so, sie erden 😊
      Auf mich aufpassen muss ich nicht, das macht meine Frau 🤣

      Salut

      Gefällt mir

  • Anna

    Lieber Christian,

    auch uns, die alles gerne gut strukturiert gestaltet, gelingt nicht alles – mir im Moment immer weniger da meine Pläne immer öfter von unerwartete Dinge umgeworfen werden. Das lernt uns wohl, die Dinge, die wir sowieso nicht beeinflussen können, gelassener zu sehen… oder so 🙄

    Naja, nur nicht ärgern sondern das Beste daraus machen 😛 und wenigstens hast Du die 3 Stunden am Samstag ausgehalten. Der Schneeregen am Sonntag war dann aber wirklich gemein 🙄

    Zum Glück dürfen wir aber dann auch immer wieder schöne Läufe erleben (sonst würden wir wohl irgendwann mal aufgeben 😉 )
    Ich freue mich für Dich, dass Du am Montag schlussendlich einen schönen Lauf hattest, einen Lauf ganz nach Deiner Geschmack! So kann die Woche dann weiter gehen – ich wünsche es Dir!!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Anna,
      das Laufen hat mir auch am Samstag gut getan, wobei es sehr anstrengend war auf den zerfurchten Wegen und die Intervalle am Sonntag waren schon fast wieder amüsant, ich konnte bar jeder Ambition darüber schmunzeln.
      Struktur im Alltag ist sehr angenehm, allerdings ist der Alltag nicht zu kontrollieren, wie Du geschrieben hast, deshalb ist das Laufen auch so hilfreich und da kann ich dann auch wunderbar spontan sein 😇
      Ich wünsche Dir auch eine angenehme Restwoche

      Salut

      Gefällt mir

  • regenfrau

    Lieber Christian,
    ach wie gemein. Da kommt ein Wochenende und will sich nicht so gestalten lassen, wie erhofft/erwünscht/geplant! :/ Aber bei deinem Schmierseifenlauf musste ich schon schmunzeln. Irgendwie fällt mir dazu Bambi auf dem Eis ein! 😉
    Schön, dass der Montagslauf dich wieder entschädigen konnte. Und oft ist ja ein gelungener Lauf nach einem oder zwei vergeigten, noch viel schöner, als er es in Serie gewesen wäre! 🙂
    Trotzdem wünsche ich dir diese Woche noch gelungene Dunkelläufe und ein folgsameres Wochenende! 😀

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Doris,

      den Frust kennt wahrscheinlich jeder, wenn man etwas von langer Hand geplant hat und dann kurz vor Schluss bemerkt, dass eine Kleinigkeit übersehen wurde und dadurch das ganze ins Stocken kommt bzw. nicht mehr durchführbar ist, das kostet unnötig Zeit und beschert massig Ärger…und so starte ich ungern ins Wochenende 😈 Wenn dann auch noch das (spontane 😂) laufen zu wünschen übrig lässt…vielen Dank 🤣🤣🤣
      Ich konnte mir ein herzhaftes Lachen über die Schmierseifen-Intervalle ebenfalls nicht verkneifen, allerdings wollte ich nicht stürzen, weshalb ich auf die letzten schnellen 1000 Meter gern verzichtet habe 😲

      Danke, ich wünsche Dir auch eine angenehme Restwoche

      Salut

      Gefällt mir

  • Wolfgang

    Lieber Christian,

    was war denn „die gelbe Scheibe am Himmel“, von der du schreibst? Ich hab mal im Web recherchiert und konnte nichts finden außer Drohnen, UFOs, Frisbees. Wirklich außergewöhnlich! Und in meiner Gegend hier völlig unbekannt. Sollte das Objekt noch mal auftauchen (was ich nicht erwarte), kannst du ja mal ein Bild machen.

    Liebe Grüße
    Wolfgang

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Wolfgang,

      Du kannst diese gelbe Scheibe hinter den Wolken erahnen auf den letzten beiden Bildern, allerdings habe ich es versäumt sie unverhüllt abzulichten 🤪
      Aber im Ernst, in den letzten 4 Tagen hatten wir im Süden ausreichend Sonnenschein, so langsam wird es schon wieder langweilig 😈☀️

      Salut

      Gefällt mir

  • helgeorlt

    Lieber Christian,
    ich finde es im Moment schwierig, das der ganze Modder und Matsch plötzlich knüppelhart gefroren ist im Wald. Das Laufen war heute richtig richtig anstrengend, weil ich mich konzentrieren musste ohne Ende. Dann lobe ich mir doch den knöcheltiefen Matsch 🙂
    Bei rutschigen Verhältnissen, wie du sie am Sonntag vorgefunden hast, würde ich keinen einziges Intervall laufen. Ich habe ja wenn es glatt wird, richtig Angst wegzurutschen und mir dann irgendeine bösartige Verletzung zuzuziehen.
    Ich freue mich für dich, das der Montag so gut lief und dich etwas entschädigt hat 🙂
    Und das diesem seltenen gelben Ball am Himmel. Unglaublich.
    Oh wie ich mich auf den Frühling freue. 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Helge,
      inzwischen ist der Matsch wieder flüssig bzw. breiig, damit ist sozusagen wieder alles wie gehabt 🤣😂
      Nasser Schneematsch ist wirklich das Letzte, aber wer will da auch Intervalle laufen? Wahrscheinlich nur so ein Freizeitläufer wie ich 😊
      Die Sonne hat sich pünktlich zum Wochenende verkrümelt und es herrscht wieder Einheitsgrau vor, ich hab aber vorhin etwas Nieselregen abbekommen, das entschädigt dann doch richtig…👣😇

      Frühling? Ich möchte erstmal noch einen richtigen Winter ❄️❄️❄️

      Salut

      Gefällt mir

  • Oliver

    Lieber Christian, klingt herrlich, irgendwie werden wir doch immer wieder versöhnt, da dürfen ruhig auch mal ein paar Läufe unter miesen Bedingungen (Mantel des Schweigens) dabei sein.
    Die letzten beiden Fotos finde ich übrigens ein echten Hammer! Wunderschöne Wolken, tolle Umgebung, so was bekomm ich hier nicht.
    Pass auf dich auf, machmal macht weniger Struktur auch Spaß 😉
    Liebe Grüße, Oliver

    Gefällt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Oliver,
      nein, ich beschwere mich auch nicht, denn es lag nicht am Laufen, dass das Wochenende verkorkst war, sondern eher andere Dinge haben zu Ärger geführt, da ist dann der nicht optimale Lauf nur das i-Tüpfelchen 😤
      Naja, für mich bedeutet Struktur im Alltag weniger Stress, deshalb mag ich da nicht so sehr davon abkommen….

      Salut

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: