Laufpause X.1

Tja, leider war es im vergangenen Jahr nichts mehr mit dem beschwerdefreien Laufen geworden und Achtung, das wird ein waschechter Jammerbeitrag 😞 Nicht ganz, am Ende gibt es dann noch etwas Angenehmes zu berichten, aber der Reihe nach… Nach der ersten Euphorie hinsichtlich einer raschen Genesung haben meine Achillessehnen-Beschwerden gemacht was sie wollten. Im Oktober waren sie wieder unvermittelt aufgetreten. Ich hatte dann vermutet, dass es mit der Einstellung der Click-Pedale am Rad zu tun hatte und hatte diese modifiziert. Dann war wieder Ruhe, allerdings nur kurz, da bei meiner Standard-Laufrunde von 15 Kilometer die Schmerzen wieder voll zuschlugen, jedoch nur beim Laufen selbst, der Schmerz verschwand sofort in Ruhe. Daraufhin hatte ich die Distanzen auf ein Mindestmass reduziert, zwischen sechs und zehn Kilometer und ich verkam zum „Jogger“ 😉 LĂ€ngere Strecken waren einfach nicht drin, denn unvermittelt kamen die Beschwerden wieder. Trotz der reduzierten und schmerzfreien UmfĂ€nge traten dann Mitte Dezember schon nach dem ersten Kilometer schmerzhafte Probleme an der rechten HĂŒfte und der umgebenden Muskulatur dort, also der Gegenseite, auf, was wohl auf eine Schonhaltung beim Laufen zurĂŒckzufĂŒhren war. Wenn ich versucht habe weiter zu laufen, hat die linke Wade dicht gemacht und die Achillessehne schoß wieder Schmerzimpulse bis zur Ferse und an das Sprunggelenk ab. Nach reiflicher AbwĂ€gung haben mein Physio-/Sporttherapeut und ich eine Laufpause von mindestens 6-8 Wochen verabredet, so das ich mir momentan mit Gymnastik, Faszientraining und Stabi-Übungen die Zeit vertreibe 😞 Nach den unzĂ€hligen fast schon verzweifelt anmutenden Laufversuchen weiß ich gar nicht, ob ich nochmals Lust verspĂŒre zu laufen, momentan bin ich eher pessimistisch, was den Wiedereinstieg betrifft. Aber ich werde abwarten bis ich eine solche Entscheidung endgĂŒltig treffen werde.

Etwas Positives gibt es dennoch zu berichten. Wir haben Familienzuwachs bekommen. Einen Welpen, ein RĂŒde mit Energie bis zum Abwinken. Damit ist fĂŒr meine Frau und mich ein lang gehegter Wunsch in ErfĂŒllung gegangen. Von einem seriösen ZĂŒchter konnten wir den im Oktober ausgesuchten Vischel im November ĂŒbernehmen. Schon nach wenigen Stunden waren wir alle total verliebt, obwohl so ein Magyar Vizsla Welpe sehr viel Geduld und Arbeit erfordert, macht er uns viel Freude. Eigentlich sollte er mich mal beim Laufen begleiten, was momentan eher wegen meiner Malaisen in den Sternen steht 😂🐕

Eine Jahresbilanz bzgl. des Laufens wird es fĂŒr 2019 nicht geben, die zurĂŒckgelegten Kilometer sind kaum der Rede wert. Meine Radkilometer konnte ich durch das stete Pendeln zur Arbeit nochmals steigern  und die Kilometer mit dem Auto sind weiter gesunken, auch weil meine mittlere Tochter mein Auto vereinnahmt hat đŸ€Ł

Ich werde auch weiterhin nicht so viel Online-PrĂ€senz zeigen bzw. Blogs lesen und kommentieren, vielleicht Ă€ndert sich das, wenn ich unerwartet wieder genesen bin bzw. einen erneuten Wiedereinstieg gewagt habe. So lange wĂŒnsche ich allen Freunden ein hoffentlich gesundes neues Jahr 2020!

 

Salut

Über DocRunner

Bin besessen von allem was ich anpacke: Beruf, Familie und natĂŒrlich vom Laufen. Besessenheit ist fĂŒr mich Erholung und Genuss, GleichgĂŒltigkeit bedeutet Stress und Langeweile. Mein Lebensmotto hört sich martialisch an, grĂŒndet aber auf tĂ€glicher Erfahrung und drĂŒckt meinen Wunsch aus: Stirb wenn es Zeit ist. Zeige alle BeitrĂ€ge von DocRunner

24 responses to “Laufpause X.1

  • Deichlaeufer

    Lieber Christian,

    mein Reader hat diesen Post noch gar nicht aufgeschnappt, deshalb danke fĂŒr Deinen Hinweis.

    Das ist ja ein ganz schönes Konzert was Dein Körper da veranstaltet und ich kann Dir leider nichts Schlaues dazu sagen. Nur eines, Du hattest schon einmal gehadert mit dem Wiederanfangen beim Laufen. Wenn erst einmal wieder alles tutti ist, kannst Du aber sicher sowieso nicht die FĂŒĂŸe still halten 😀

    Das es bei Euch Familienzuwachs in vierpfotiger Form gibt, hatte ich schon geahnt. Ein schönes Tier! Ich wĂŒnsche Euch viel Freude mit ihm, aber die hat sich ja schon eingestellt.

    Ich hoffe wirklich, dass Du wieder ans Laufen kommst, um Deiner selbst und unser aller Willen. Es wÀre einfach zu schade, wenn Du hier auch noch von der BildflÀche verschwindest.

    Ich wĂŒnsche Dir gute Besserung, die nötige Geduld und ĂŒberhaupt noch alles Gute fĂŒr dieses Jahr!

    Moin Moin
    Volker

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Volker,
      der Wiedereinstieg ist momentan noch weit entfernt und meinen Einstellung diesbezĂŒglich schwankt von Tag zu Tag, ich werde spontan entscheiden. Im Moment fehlt mir die Lust und Motivation…aber witzigerweise empfinde ich es, als gar nicht so belastend, nicht laufen zu können.

      Vielen Dank fĂŒr Deine Gedanken

      Salut

      GefÀllt mir

  • helgeorlt

    Lieber Christian,
    mir tut sehr leid zu lesen, dass du im Moment zum Nichtlaufen verurteilt bist 😐 Und wenn ich sage, dass ich das sehr gut nachvollziehen kann, dann ist das wortwörtlich gemeint, ich habe genau heute meine 4 wöchige Laufpause mit einem 1,5 km Lauf beendet.
    Ich hoffe einfach dein Pessimismus bezĂŒglich des Laufeinstiegs wird mit jeder vergehenden Woche kleiner 🙂
    WĂ€re sonst sehr schade.
    Der kleine Rache mit den fliegenden Ohren ist einfach göttlich 😆
    Da geht einem einfach das Herz auf.
    Ich wĂŒnsche dir und deinen Lieben ein tolles 2020. Und ich hoffe bald wieder von dir zu lesen
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Helge

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Helge,

      es muss Dir nicht leid tun und mir war nicht bekannt, dass Du auch zum Nichtlaufen verdonnert warst. Ich hoffe Du kannst wieder beschwerdefrei laufen 😊
      Mein „Pessimismus“ begrĂŒndet sich einfach auf die letzten Monate mit einem stĂ€ndigen hin und her, da habe ich wohl die Motivation irgendwann verloren und bislang nicht wiedergefunden 😉
      Vielen Dan, Dir und den Deinen auch nochmals alles Gute

      Salut

      GefÀllt mir

  • Gerd (diro1962)

    Ich hoffe deine Beschwerden lösen sich irgendwann in Luft auf und Du kannst mit eurem neuen Familienmitglied wieder freudig deine Laufrunden genießen.
    ich versuche wenigsten die Strecken bis 15 Kilometer wieder nach und nach anzugehen. Und wennÂŽs nicht klappt, mache ich mich auch nicht mehr verrĂŒckt. Spaß ist das wichtigste und ich muss mir wohl eingestehen, dass die ganz langen Kanten fĂŒr mich wohl der Vergangenheit angehören.
    Wandern ist ja auch ne Alternative. 😉
    Da fĂ€llt mir ein, dass ich mir noch gar keine Gedanken fĂŒr unsere Herbstwanderung gemacht habe!!!

    GrĂŒĂŸe aus Hessen
    Gerd

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Gerd,
      verrĂŒckt mache ich mich auch nicht, aber wenn man zum Gelegenheits-Jogger verkommt, gibt mir das schon zu denken 😉

      WĂ€re gut, wenn wir wenigstens mal den Termin festlegen könnten fĂŒr die Herbstwanderung, denn sonst wird es eng bei mir đŸ€Ș

      Salut und bleib gesund

      GefÀllt mir

  • regenfrau

    Lieber Christian,

    ich konnte euren Kleinen ja schon auf Instagram bewundern und bin ganz hin und weg. Was fĂŒr ein Blick! Was fĂŒr wunderhĂŒbsche Ohren! 😉 Und erst, die in Falten gelegte Denkerstirn. 😀
    So ein neues Familienmitglied bringt so viel Freude und Energie in den Alltag – schön, dass ihr ihn habt. Apropos: wie heißt er denn?
    Das mit deiner Laufpause ist einfach doof. 😩 Aber ich bin mir sicher, dass du das tust, was deinem Körper am meisten hilft und wĂŒnsche dir gute und vollstĂ€ndige Besserung. 🙂

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Doris,
      unser Zuwachs heißt Nefu und ist fast immer eine Bereicherung im Alltag 🐕
      Ich versuche mir gar nicht viele Gedanken ĂŒber das Laufen zu machen, dann fĂŒhle ich mich momentan am entspanntesten đŸ€Ł
      Danke, wird schon

      Salut

      GefÀllt mir

  • ultraistgut

    Lieber Christian, warum freut mich das, von dir in deinem Blog zu lesen ? Schön, dass du dich hier meldest !

    Irgendwie kann ich dich schon verstehen, wenn man immer wieder RĂŒckschlĂ€ge erfĂ€hrt, dass man dann keine Lust mehr auf mehr davon hat. ABER du hast ja einen wunderbaren Stimmungsmacher jetzt an deiner Seite, der dich nach draußen mitnimmt und so viel Freude – und auch Stress – bereitet, dass man ZEITWEILIG auch mal das andere vergessen kann.

    Nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass du nie mehr laufen wirst, das passt nicht zu dir, du, der so viel Freude, Entspannung und noch mehr bei unserer LieblingstĂ€tigkeit fandest. So viele Jahre laufen wir gemeinsam SEITE an SEITE , wenn auch meist nur virtuell, ABER zum GlĂŒck auch in der RealitĂ€t – und das – wenn ich richtig liege – seit 11 Jahren, das gibt man doch nicht auf.

    Alles wird gut, das ist nicht so dahin gesagt, oft genug habe ich es am eigenen Leib erleben mĂŒssen – und ich wĂŒnsche dir von ganzem ♄, dass du irgendwann wieder mit großer Freude und Hund deine HĂŒgel, deine WĂ€lder und Wiesen erobern kannst.

    Auto an die Tochter weitergegeben – somit muss ich mir wegen Bewegungsmangel keine Gedanken um dich machen.

    Die Daumen sind weiterhin fest gedrĂŒckt, glaube an das Gute – bitte !!

    Salut, mon cher copain ♄

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Margitta,

      die Motivation und Einstellung schwankt von Tag zu Tag, was sicher auch damit zu tun hat, dass meine etablierten Lauffenster mir immer wieder klar machen, dass ich normalerweise jetzt im Wald unterwegs wĂ€re. Nur gelegentlich zu „joggen“ ist definitiv nichts fĂŒr mich, dann hĂ€ng ich das Laufen nach 17 Jahren an den Nagel…ich hoffe, das ist nachvollziehbar?

      Was unseren Zuwachs betrifft, ist zum GlĂŒck alles prima und er ist ein echter Wirbelwind.

      Salut ma chùre copine 💜

      GefÀllt 1 Person

  • Jana

    Hallo Christian,

    oh je, ein stetes Auf und Ab mit deiner Achillessehne. Und irgendwie kommt mir das bekannt vor, also das Auf und Ab, geht mir seit inzwischen 2 1/2 Jahren auch so.

    Um so schöner der Familienzuwachs und im ersten Jahr sollte der ohnehin nur beim Wandern oder wirklich kurzen LĂ€ufen dabei sein. Ihr habt also Gelegenheit euch zusammen ans (Wieder-) Laufen ran zu tasten. Zu sĂŒĂŸ der Kleine, vor allem auf dem einen Bild die „Propellerohren“ 😍

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Jana

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Liebe Jana,
      genau dieses hin und her macht mĂŒrbe, weshalb ich momentan ganz froh bin, es gar nicht erst versuchen zu wollen…2,5 Jahre? Du machst mir Mut 😉

      Wen der dĂŒrfte, wie er wollte, könnte der locker mitlaufen…wir mĂŒssen ihn immer etwas Einbremsen

      Salut

      GefÀllt 1 Person

      • Jana

        Auch da seid ihr euch nicht unĂ€hnlich – wenn man/er könnte oder dĂŒrfte wie er wollte …

        Was die 2 1/2 Jahre betrifft – sagen wir mal so: man lernt, auch wenn es ganz und gar nicht leicht fĂ€llt, Geduld, hilft ja nix … Aber ich weiß was du meinst und manchmal denke ich auch lass es ganz, aber damit bin ich dann auch unzufrieden.

        LG

        GefÀllt 1 Person

        • DocRunner

          😊😉
          Ich denke, ich werde es abwarten und dann entscheiden, wenn ich wieder beschwerdefrei laufen kann, und wenn das nicht möglich ist, werde ich es wohl lassen, dennn sonst wird der Frust nur noch grĂ¶ĂŸer…

          Salut

          GefÀllt 1 Person

  • Oliver

    Lieber Christian, ich glaube zwar ziemlich sicher dass du frĂŒher oder spĂ€ter wieder lĂ€ufst, vielleicht auch erst viel spĂ€ter, aber wie auch immer, durch das Radfahren bleibst du ja durchaus aktiv. Einrosten wirst du nicht. Das neue Familienmitglied wird dich wahrscheinlich auch auf Trab halten 😉 Ich wĂŒnsche dir die nötige Gelassenheit und dass die Beschwerden wieder verschwinden. Vielleicht braucht dein Körper einfach mal eine ausgedehnte Erholungsphase.
    Liebe GrĂŒĂŸe, Oliver

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Oliver,
      ich bin mir momentan nicht so sicher, was das Laufen betrifft, aber ich will nicht so sehr jammern. Ich werde die Entscheidung treffen, wenn ich wieder laufen darf und kann, ob ich Lust habe.
      Ohne die SpaziergĂ€nge mit unserem Zuwachs und der tĂ€glichen Radfahrerei zur Praxis wĂ€re ich schon lĂ€ngst ausgerastet đŸ€Ș
      Danke Dir!

      Salut

      GefÀllt mir

  • Manfred

    Lieber Christian,

    oh man, ich leide immer mit, wenn einem LĂ€ufer das Laufen verhagelt wird. – NatĂŒrlich ist es dann gut, erst einmal Abstand zu gewinnen … sonst zermĂŒrbt es definitiv. – Aber, ohne zu sehr Prophet sein zu wollen, wenn der Abstand groß genug war und du gelernt hast nicht mehr „nur“ nach dem Laufen zu schielen, wird auch dein „Seelenleben“ zur Ruhe kommen. … und warum sollte sich dann, wenn keine Laufgedanken mehr adhoc und unkontrolliert „aufpoppen“, nicht auch irgendwann die Lust wieder einstellen? – Ich wĂŒnsche es dir von Herzen!

    FĂŒr die nĂ€chste Zeit wĂŒnsche ich dir und euch super viel Spaß mit dem sĂŒĂŸen kleine „Racker“ … wir haben bestimmt Ă€hnlich viel Spaß mit einer sĂŒĂŸen Enkelin von knapp 14 Monaten! 🙂

    LG Manfred

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Manfred,
      Danke fĂŒr Deine Worte, ich werde mich noch nicht festlegen, momentan fehlt mir aber jegliche Motivation wieder mit dem Laufen zu beginnen, weshalb ich mir einen erneuten Wiedereinstieg kaum vorstellen kann, aber wie geschrieben, ich werde mal abwarten.
      Ein kleines Menschlein ist doch nochmal etwas anderes als ein Welpe, ich wĂŒnsche euch viel Spass mit dem MĂ€del 😊

      Salut

      GefÀllt mir

  • das lauferei

    Mensch Christian,
    das liest sich wirklich Mitleid erregend, d.h. du hast mein aufrichtiges ebennĂ€mliches. Ich wĂŒnsche dir, dass du schnell wieder in die Lage kommst, dir das kontrĂ€re GefĂŒhl zu verdienen, denn es heißt ja, Mitleid bekĂ€me man geschenkt, wĂ€hrend man sich Neid erarbeiten mĂŒsse. 😉

    Euer Hund sieht cool aus, noch ein Grund, dir schnelle Genesung und erfolgreichen Wiedereinstieg zu wĂŒnschen!

    Ciao,
    Harald

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Danke Harald, ich werde weiter abwarten (mĂŒssen), wie es sich entwickelt und eben dann entscheiden, ob sich ein Wiedereinstieg lohnt bzw. ob die Motivation wiederkehrt.
      Ich werde es unserem neuen Familienmitglied mitteilen 🐕

      Salut

      GefÀllt mir

  • Reinhard (reih aktiv)

    Lieber Christian,
    nachdem ich gefĂŒhlte zwanzig Wiedereinstiege hinter mir habe kann ich erahnen wie du dich fĂŒhlst. Es ist ein Jammer und die Verzweiflung verstĂ€ndlich, wenn die Lust nach Bewegung in einem so hohen Ausmaß vorhanden ist. Da hilft auch dein medizinischer Background nix!

    Das Rezept ist immer das gleiche, Geduld haben, warten können und wieder anfangen. Wieder und immer wieder! Weil genau das unterscheidet uns von jenen die gleich die Flinte ins Korn werfen. Obwohl Hobbysportler sind wir in der Lage Grenzen zu verschieben, dann weitermachen, wenn andere aufgeben. Auch wenn es verdammt schwierig ist (ich rede in meinem Fall teilweise in Jahres-SprĂŒngen), die Zeit kommt wieder. Ich wĂŒnsche es dir auch von Herzen.

    Als einer der selbst Hunde hatte und nun immer wieder die Hunde meiner Töchter betreut weiß ich, dass die neue Aufgabe mit Vierbeiner eine schöne ist. Es gibt nichts ehrlicheres und treueres als Hunde!

    Noch was: Nachdem ich meinen alten Blog vermurkst habe bin ich nun auf einer neuen Seite (auch mit den alten Geschichten) zu finden!
    Herzliche GrĂŒĂŸe und alles Gute – Reinhard

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Reinhard, die gefĂŒhlten 20 Wiedereinstiege habe ich allein im vergangenen Jahr hinter mich gebracht đŸ€ŁđŸ˜Š
      Nein, im Ernst, ich weiß, dass ich hier rumjammere, aber mein BauchgefĂŒhl sagt mir, dass ich nicht mehr anknĂŒpfen kann, an vergangene Jahre und deshalb weiß ich auch nicht, ob ich mir das nochmal antue. GefĂŒhlt vor ĂŒber einem halben Jahr war ich zuletzt unbeschwert laufen.

      Unser Hund ist eine absolute Bereicherung im Alltag und ich kann Deine Ansicht nur unterstreichen.

      Danke fĂŒr den Hinweis, muss ich im Reader Ă€ndern.

      Salut

      GefÀllt mir

  • midLAUFcrisis

    Lieber Christian,

    ich hoffe sehr, dass Deine Beschwerden inzwischen nachgelassen haben. Zumindest als Kommentator habe ich dich auf einigen Laufblogs wieder entdeckt. Ist halt so ne Sache mit dem Blog. Der macht bei mir zumindest auch eine Laufpause. Auch wenn ich wieder regelmĂ€ĂŸig dreimal wöchentlich weitgehend beschwerdefrei unterwegs bin.

    Euer Familienzuwachs wird Euch sicher ziemlich fordern. Und auch einschrĂ€nken. Aber dafĂŒr entscheidet sich jeder Hundebesitzer bewusst.

    Viel Spaß und liebe GrĂŒĂŸe
    Rainer 😎

    GefÀllt 1 Person

    • DocRunner

      Lieber Rainer,
      laufen nenn ich das noch nicht, aber es geht in die Richtung.
      Es freut mich, dass Du wieder so stetig unterwegs sein kannst, hoffentlich bleibst Du gesund.
      Als EinschrÀnkung empfinden wir unseren Hund nicht, er passt zu uns und unserem Lebensstil, wir sehen es eher als Herausforderung

      Salut und vielen Dank

      GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefÀllt das: