Archiv der Kategorie: Regen

#3MänneralleinimWald

Bereits vor dem Start zur diesjährigen Etappenwanderung mit Gerd und Stephan wurde eine WhatsApp-Gruppe mit der im Titel genannten Bezeichnung gegründet zur besseren Abstimmung bei der Anreise und zur eventuellen Erleichterung der „Reunionisierung“, sollten wir uns im Wald verlieren, obwohl der Mobilfunk-Empfang im Odenwald nicht gerade zu den besten zählt. Auch finden sich in den sozialen Medien doch so einige Posts mit diesem hashtag 🤣 weiterlesen

Advertisements

Vorsatz gebrochen

Momentan scheine ich nicht konsequent genug zu sein, denn schon wieder gibt es einen Beitrag, obwohl nichts weltbewegendes passiert ist. Aber für mich ist das Laufen, egal ob im Wald, den Weinbergen, über Wiesen oder auf Asphalt, momentan etwas besonders Angenehmes, obwohl ich in der vergangenen Woche schon anderes erleben durfte. weiterlesen


Mit kleinen Schritten

Wahrscheinlich gehe ich den meisten Lesern schon auf die Nerven mit den häufigen Blogbeiträgen über meine langsamen Fortschritte. Ich gebe ja zu, dass es nicht besonders interessant und spannend ist, aber für mich sind es fast schon Meilensteine. Ich verspreche nach diesem Beitrag die wöchentliche Blogerei wieder einzustellen und so wie gewohnt nur ab und zu mal einen Beitrag zu verfassen. weiterlesen


Auf den Hometrails und Pendelfahrten

Mehr Qualität beim Laufen bedeutet auch mehr Trails, also habe ich in den vergangenen neun Tagen meine Hometrails inspiziert, teilweise mit voller Absicht und teilweise auch aus Versehen, wie zum Beispiel heute, aber der Reihe nach.

weiterlesen


Challenge: beat last year

Keine Vorsätze für mich, keine Pläne und auch keine Projekte für den Moment, die das Laufen betreffen. Aber nachdem ich in den vergangenen 12 Monaten privat so einiges mitmachen durfte und das Laufen natürlich hinten anstehen musste, habe ich mir etwas sehr Allgemeines für die nächsten 12 Monate vorgenommen.

weiterlesen


Frühlingsgefühle? 😂

Ab wann spricht man denn von sexueller Belästigung beim Laufen? Gelten schon Kommentare bezüglich eines Körperteils? Oder darf man es noch als Kompliment verstehen? Dazu gleich mehr im Beitrag, zuerst muss ich aber meinen (fast) gelungenen Wiedereinstieg nach dem penetranten Infekt würdigen. weiterlesen


98, 99, 100….fertig

So, ich werde mal ein Resümee meiner Täglichlauferei ziehen. Ich hatte nie damit gerechnet, dass ich irgendwann täglich laufe und auch Spass daran habe, auch hatte ich Sorge, dass ich unter Druck gerate, da ich ja eher zu einer gewissen Zwanghaftigkeit neige. Als ich realisiert habe, dass ich schon mehr als 2 Wochen und dann sogar mehr als 4 Wochen täglich gelaufen bin und ich immer noch sehr locker damit umgehen konnte, habe ich entschieden, so lange täglich zu laufen, bis ich keinen Spass mehr daran habe oder ich eine Erholung nötig habe.

weiterlesen


Nacht-Ultra solo

Achtung, langer Blogeintrag 😉 Nachdem Ende 2014 der geplante Nacht-Ultra ja wegen Krankheit der Mitläufer verschoben werden musste und am Ausweichtermin, durch Sturm und nur mangelnde Beteiligung, die Stimmung eher miserabel war, wollte ich es einfach mal alleine durchziehen. Einfach so und ohne Druck, im Zweifel sollte es eine Nachtwanderung werden :mrgreen: Neue Strecke? Nee, war mir zu viel Aufwand, denn die Strecke vom Januar 2015 taugt eigentlich ganz gut, bis auf eine Ausnahme. Auch das Ende musste ich etwas modifizieren, denn ich wollte ja nach Hause laufen 😉 weiterlesen


Ganz im Herbst

Und schon wieder neigt sich das Jahr dem letzten Viertel zu, ein Jahr welches ich bisher eher unter den Schlechten verbuchen würde, nicht unbedingt läuferisch, aber v.a. privat. Ein fester Ankerpunkt, bereits seit dem letzten Jahreswechsel, ist jedoch die anstehende Wanderung in der kommenden Woche mit Gerd auf dem Nibelungensteig und darauf freu ich mich wahnsinnig.

weiterlesen


Wengert-Wetz

Puh, es ist für den Läufer im südlichen Deutschland momentan sehr schwer und eine wahre Herausforderung mit den Wetterbedingungen klar zu kommen. Nein, ich will mich nicht beklagen, aber von Tag zu Tag wechseln die Bedingungen zwischen nasskaltem Aprilwetter (im Mai) und schwül-warmen Augustbedingungen (im Mai) mit Gewitterregen und angemessenem Maiwetter. Der Mai ist wohl der neue Aprust 😉

weiterlesen