Archiv der Kategorie: Sonne

Die beste Zeit…

…zu Laufen ist für jeden sehr individuell und unterschiedlich. Ich selbst bin kein Morgenläufer, wobei Radfahren am Morgen kein Problem darstellt. Natürlich kann ich auch am Morgen laufen, aber ich brauche wesentlich länger, um auf Touren zu kommen und mein Kopf sträubt sich auf den ersten Kilometern total gegen die Bewegung, es stellt sich überhaupt keine Harmonie ein. weiterlesen


Bock auf Laufen

Momentan darf ich mich nicht beschweren, meistens läuft es wie von selbst und die zwickende Wade links gibt nach 1-2 Kilometer laufen Ruhe, so dass ich von keinem ernsthaften Problem ausgehe, v.a. da dieses „Zwicken“ seit über einem Jahr kommt und geht 😉 weiterlesen


Flowig auf neuen Trails

Vermessen und überheblich, wie ich ja manchmal sein kann, war ich der Meinung, dass ich alle schönen und laufbaren Trails kenne, die ich fußläufig von meiner Haustür aus erreichen kann. Ich wurde heute eines Besseren belehrt und auch nach 16 Jahren laufen in meinem Laufrevier darf ich noch neue Pfade entdecken 😜😂 weiterlesen


Extraordinär…

…also aussergewöhnlich war das (verlängerte) Laufwochenende, denn es hatte alles, was die Natur für einen Läufer zu bieten hat. Am Samstag ein klitzekleines Aufbäumen des scheidenden Winters, am Sonntag eisig kalte Temperaturen am Vormittag und ein frühlingshafter Nachmittag mit kaltem Wind und am Montag Frühsommer mit Temperaturen von knapp 20°C in der Sonne. Und natürlich konnte ich alles läuferisch genießen 😊 weiterlesen


Unerwartet

Wenn Du bereits die ganze Woche unter Muskelkater an Stellen leidest, von denen Du gar nicht gewusst hast, dass die Schmerzen können, nachdem Du am vergangenen Wochenende das oberste Stockwerk für die großen Kinder komplett renoviert hast und die gesamte Woche mit dem Sport sehr zurückhaltend sein musstest wegen der muskulären Beschwerden, erwartest Du fast nix vom geplanten Samstags-Trail… weiterlesen


Ein positiver Beitrag…

Nach zwei Mecker-Beiträgen muss es doch was Positives zu berichten geben, habe ich mich gefragt und so gleich etwas gefunden, was aber bei den momentanen Bedingungen kein Wunder ist. Der Vorfrühling ist eingezogen, wahrscheinlich nicht dauerhaft und nahtlos in den Frühling übergehend, aber immerhin hat die Wetterlage zum Wochenende mir ein paar herrliche Vitamin-D-Speicher-Auffüll-Läufe beschert. Und auch am Abend ist die Dämmerung länger am Werk, zwar noch nicht ausreichend lang für die Nach-Hause-Läufe, aber das Kribbeln und die Ungeduld auf die ersten abendlichen Läufe von der Praxis nach Hause bei Helligkeit steigt vehement an 😊 weiterlesen


29:13

Nein, das ist nicht das Ergebnis eines Spiels einer Ballsportart, auch ist es keine Kopfrechenaufgabe. Es gibt nur ein Verhältnis an, was ich bei meinem gestrigen Lauf bei herrlichem Herbstwetter mit Sonne, Wolken und Temperaturen von 18°C festgestellt hatte.  weiterlesen


3 Berge, 3 Tage, 3 Männer

Es war mal wieder soweit, die traditionelle- nach der 3. Wiederholung darf man das schon so sagen – Herbstwanderung mit Gerd und Stephan stand an. In diesem Jahr war ich mit der Planung betraut worden und hatte mich für eine Mehretappen-Wanderung im Südschwarzwald entschieden und nachdem die Herren einverstanden waren, wurden die Zimmer gebucht und die Fahrkarten nach Freiburg gelöst.

Westweg Etappen Planung

weiterlesen


Wohl geplant…

Mein letzter Beitrag ist schon über 2 Monate her, aber ich habe das Bloggen überhaupt nicht vermisst, ganz im Gegenteil, es war sogar gut so, ich hatte mehr Zeit für Familie, Freunde und den Sport. Gelaufen bin ich wie bisher auch, wobei bedingt durch die ansteigenden Temperaturen die Distanzen etwas reduziert wurden und ich auch die Läufe von der Praxis nach Hause teilweise mit einer Strassenbahnfahrt für 3-4 Stationen begonnen habe. Darüberhinaus habe ich seit ein paar Wochen ein neues Spielzeug, was momentan häufig zum Einsatz kommt, aber dazu berichte ich in einem separaten Beitrag. weiterlesen


Vorgeschmack auf den Sommer

Montage haben einen festen Platz in meinem Laufkalender, am frühen Nachmittag habe ich ein geeignetes Zeitfenster für einen Lauf von zwei bis drei Stunden, egal ob es schneit oder die Sonne brennt, deshalb gab es trotz der schwül-warmen Bedingungen bei Temperaturen von 30°C im Schatten gar keine Diskussion am gestrigen Tag. Shirt, Short und die gelben VFFs lagen bzw. standen schon bereit. weiterlesen