Archiv der Kategorie: Winter

Zum kotzen…

Am 2.01.2017 habe ich den ganzen Tag fast kontinuierlich neben der Kloschüssel verbracht, zum Glück gab es dort Fussbodenheizung, draussen schneite es und ich war nicht in der Lage auch nur einen Schritt vor die Tür zu setzen, also war auch die Täglichlauf-Serie beendet. Mein Kreislauf gönnte mir maximal den Weg vom Bett zur Kloschüssel und am Abend dann einmal die Treppen nach unten und später wieder nach oben, so eine Schxxxe 😦 weiterlesen


Ausrüstungs-Test: Vibram FiveFingers Spyridon MR Elite

Es war mal wieder Zeit für einen neuen Trailschuh, aber es sollte ein minimalistischer werden. Und da ich gute Erfahrungen mit dem Spyridon MR gemacht habe, habe ich mir den Spyridon MR Elite gegönnt. V.a. hinsichtlich des Winters, der ja verspricht ein richtiger Winter zu werden, bis jetzt 😉 weiterlesen


98, 99, 100….fertig

So, ich werde mal ein Resümee meiner Täglichlauferei ziehen. Ich hatte nie damit gerechnet, dass ich irgendwann täglich laufe und auch Spass daran habe, auch hatte ich Sorge, dass ich unter Druck gerate, da ich ja eher zu einer gewissen Zwanghaftigkeit neige. Als ich realisiert habe, dass ich schon mehr als 2 Wochen und dann sogar mehr als 4 Wochen täglich gelaufen bin und ich immer noch sehr locker damit umgehen konnte, habe ich entschieden, so lange täglich zu laufen, bis ich keinen Spass mehr daran habe oder ich eine Erholung nötig habe.

weiterlesen


Granate

Nein, nicht ich bin eine Granate, nur manchmal ist es ein Lauf und v.a. dann wenn ausnahmsweise sich die Welt in ein, wenn auch eher zurückhaltendes, weißes Kleid gehüllt hat. Aber immerhin gibt es auf den Höhen eine fast geschlossene Schneedecke und so durfte ich nach März 2013 endlich mal wieder durch den Schnee trailen. weiterlesen


Nacht-Ultra solo

Achtung, langer Blogeintrag 😉 Nachdem Ende 2014 der geplante Nacht-Ultra ja wegen Krankheit der Mitläufer verschoben werden musste und am Ausweichtermin, durch Sturm und nur mangelnde Beteiligung, die Stimmung eher miserabel war, wollte ich es einfach mal alleine durchziehen. Einfach so und ohne Druck, im Zweifel sollte es eine Nachtwanderung werden :mrgreen: Neue Strecke? Nee, war mir zu viel Aufwand, denn die Strecke vom Januar 2015 taugt eigentlich ganz gut, bis auf eine Ausnahme. Auch das Ende musste ich etwas modifizieren, denn ich wollte ja nach Hause laufen 😉 weiterlesen


Psssst…ich lebe noch, aber leise…

die Vorweihnachtszeit ist für mich immer die Schlimmste im ganzen Jahr, erst mit dem Heiligen Abend und der letzten Woche im Jahr fällt der berufliche Stress von mir ab. Alles Geschäftliche ist in trockenen Tüchern und auch privat wird es wieder ruhiger. Deshalb nahm ich mir, wie immer, eine virtuelle Auszeit und hatte mich vom Bloggen und Bloglesen fern gehalten. Gelaufen wurde dennoch und zwar täglich. weiterlesen


Der Tragödie Erster Teil, Nacht

Habe nun, ach! Philosophie,
Juristerei und Medizin,
Und leider auch Theologie
Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
Da steh ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor;
Heiße Magister, heiße Doktor gar
Und ziehe schon an die zehen Jahr
Herauf, herab und quer und krumm
Meine Schüler an der Nase herum –
Und sehe, daß wir nichts wissen können!
Das will mir schier das Herz verbrennen.

Dr. Faust, Der Tragödie Erster Teil Nacht. J.-W. v. Goethe

weiterlesen


Klitzekleiner Rückblick

2014 war privat sehr schmerzlich, beruflich anstrengend und läuferisch nicht besonders, gut, ich konnte bis auf die Grippe im Frühjahr unverletzt und gesund laufen, keine Motivationstiefs, aber auch keine echten Highlights. Ein „normales“ Jahr für einen Läufer, der nicht nach Bestzeiten und Distanzen strebt. Dennoch gibt es ein paar erwähnenswerte Erlebnisse:

weiterlesen


Mit Anlauf

Nachdem der Winter ja weiter auf sich warten lässt, also so richtig mit Minusgraden und Schnee, war heut Morgen wenigstens ein Anflug von kalter Witterung zu spüren, 0°C und eine etwas unentschiedene Wetterlage, dichte, teilweise dunkle Wolken mit leichten Lücken, durch die die aufgehende Sonne den einen oder anderen Sonnenstrahl hindurch dirigierte. Schön, aber nicht gerade das, was ich mir für einen arbeitsfreien Feiertag gewünscht habe. Aber ich werde weiter geduldig auf den Winter warten, wenn er denn kommt, bleibt er dieses Jahr bestimmt bis Mai oder Juni, vielleicht kann dann ja der Kalender angepasst werden 😉

weiterlesen


Stille

Ohne große Worte, ich habe die Ruhe und Stille während der letzten beiden Läufe gefunden, die ich so bitter nötig hatte in den vergangenen Tagen. Ich wünsche allen Lesern und Besuchern das Selbe…

X-MAS2013

Salut

Christian